Stand: 09.03.2020 15:58 Uhr

Kulturtafel lockt Bedürftige ins Kino oder Theater

Theaterzuschauer sitzen auf ihren Plätzen und schauen zur Bühne. © picture alliance Foto: Markus Scholz
Die Kulturtafel will Bedürftigen Besuche bei kulturellen Veranstaltungen ermöglichen.

Vielen Menschen in Deutschland geht es finanziell nicht gut. Oft reicht das Geld noch nicht einmal für das tägliche Essen. Hilfe bekommen die Bedürftigen in vielen Städten durch die Tafeln, die Lebensmittelspenden verteilen. Im Landkreis Harburg sollen an Menschen mit wenig Geld auf ähnliche Weise nun auch kostenlose Kinoabende, Theaterabende oder Konzertbesuche gespendet werden. Zu diesem Zweck ist am Montag in Winsen (Luhe) die Kulturtafel gegründet worden.

Kulturschaffende spenden Tickets

Das Prinzip der Kulturtafel ist einfach: Kinobesitzer, Konzertveranstalter, Organisatoren von Lesungen oder andere Kulturschaffende aus dem Landkreis können Freikarten zur Verfügung stellen. Angeboten werden diese dann über das Internet. Gedacht sind die Tickets für Behinderte, Obdachlose oder auch Geflüchtete, die zu der jeweiligen Veranstaltung mit einem Begleiter kommen können. "Es geht also um Menschen, die selten oder nie kulturelle Angebote nutzen", sagte Mitinitiator Sven Dunker NDR 1 Niedersachsen. Ziel sei es, dass diese sich trauen, auch mal zu einem Konzert oder einer Lesung zu gehen. Bei der Kulturtafel bekommen auch die Begleiter, die zum Beispiel auch Sozialarbeiter sein können, kostenlosen Eintritt. Sie buchen stellvertretend für den Bedürftigen Karten und gewährleisten so, dass das Angebot der Kulturtafel auch tatsächlich finanziell schwachen Menschen zu Gute kommt.

Gute Erfahrungen in Uelzen

In Uelzen gibt es die Idee der Kulturtafel schon seit vier Jahren. Intensiv genutzt wird das Angebot hier unter anderem vom Gefängnis, das Freigänger mit Tickets versorgt. Hier soll der Kulturbesuch ein Baustein dafür sein, wieder in der Gesellschaft Fuß zu fassen.

Angebot soll dauerhaft etabliert werden

Nach dem Startschuss wollen die Organisatoren der Harburger Kulturtafel ihr Angebot erst einmal ein halbes Jahr lang bereitstellen. Danach solle überprüft werden, was verbessert werden kann, so Dunker. "Wir wollen, dass das hier eine permanente und durchgängige Veranstaltung für den Landkreis Harburg wird."

Weitere Informationen
Die Frührentnerin Anke Boisen aus Lübeck geht mit einem Einkaufswagen an einem Supermarktregal vorbei. © NDR Foto: Astrid Wulf

Grundrente: Tafel und Theater

Am Mittwoch hat die Bundesregierung die Grundrente beschlossen. Darüber freut sich auch Rentnerin Anke Boisen aus Lübeck, die bislang monatlich nur rund 300 Euro zur Verfügung hat. (19.02.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 09.03.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine zweispännige Pferdekutsche fährt durch die Lüneburger Heide. © NDR Foto: Henning Nasse

Durchwachsene Saison für Kutschfahrer in Lüneburger Heide

Am Anfang der Saison war unklar, welche Corona-Regeln in den Kutschen gelten. Danach stieg die Nachfrage aber stark. mehr

Symbolbild Polizei, Wagen und Uniformierter © dpa

Rotkohl und Eier an Hauswänden: Randale in Lüneburg

Die Schäden liegen bereits im vierstelligen Bereich. Für die Polizei ist es kein "Dummejungenstreich" mehr. mehr

Stilisierte Coronaviren überziehen eine Karte von Norddeutschland © imago images Foto: Science Photo Library

Corona: Infektionszahlen steigen, Einschränkungen nehmen zu

In sieben niedersächsischen Kommunen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz mittlerweile über dem Grenzwert von 50. mehr

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" in der Hand. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

20-Jährige attackiert und beleidigt Polizisten in Zeven

Die Beamten hatten die alkoholisierte Autofahrerin angehalten, weil sie Schlangenlinie gefahren war. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen