Stand: 15.09.2020 09:36 Uhr

Knochenteile auf Acker in Kröte stammen von Mann

Flatterband mit dem Schriftzug "Polizeiabsperrung". © dpa Foto: Revierfoto
Die Knochenteile waren auf einem Acker im Landkreis Lüchow-Dannenberg entdeckt worden.

Die Knochenteile, die vor rund neun Monaten auf einem Acker bei Kröte (Landkreis Lüchow-Dannenberg) gefunden wurden, stammen von einem Mann. Das haben laut Polizei entsprechende Analysen ergeben. Damit ist klar, dass der Fund nichts mit dem Fall der verschwundenen Katrin Konert zu tun hat. Nach Angaben eines Sprechers sind die Knochen mehrere Jahrzehnte alt. Genauer lasse sich das Alter nicht bestimmen, da die die Knochenteile durch Düngen und Pflügen stark beschädigt seien. Hinweise auf ein Verbrechen gebe es nicht. Die Polizei entscheidet nun gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft, ob weiter ermittelt wird.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 15.09.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zahlreiche Menschen laufen durch die Lüneburger Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Lüneburg kämpft weiter gegen hohe Corona-Inzidenz

In Stadt und Landkreis gelten seit Mittwoch verschärfte Maßnahmen wie eine Sperrstunde in der Gastronomie ab 23 Uhr. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen