Stand: 23.01.2019 14:38 Uhr

Klinikum Lüneburg bekommt "Memory-Station"

Am Klinikum Lüneburg soll am 1. August eine sogenannte Memory-Station eröffnen. Die neue Station wird speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz oder akuten Verwirrtheitszuständen ausgerichtet. Für diese Patienten seien Krankenhausaufenthalte eine ganz besondere Stresssituation, so das Klinikum. Oftmals verstünden sie nicht, was mit ihnen passiere und würden aggressiv. Zudem seien einige nicht in der Lage, ihre Beschwerden zu beschreiben. Um darauf besser eingehen zu können, soll es auf der Station ein festes und entsprechend geschultes Team geben. Es soll zudem eng mit Angehörigen und Bezugspersonen zusammenarbeiten. Die Kapazität auf der neuen Station soll zunächst bei elf bis zwölf Betten liegen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 23.01.2019 | 17:00 Uhr