Stand: 12.12.2015 12:06 Uhr

Das ist Gemeinschaft: Bürger wollen Kneipe retten

von Jessica Becker

Wer die Gaststätte Rabe im Walsroder Stadtteil Kirchboitzen im Heidekreis betritt, der steht in einem durch und durch rustikalen Restaurant. Daran angegliedert ein Hotel - auch hier dunkle Holzmöbel. Vielleicht ist der Fachwerkhof etwas in die Jahre gekommen. Doch die Kirchboitzener lieben das Ambiente - mitten im Herzen ihres Dorfes: "Die Gaststätte liegt direkt gegenüber der Kirche, sie ist seit 280 Jahren Traditionsgaststätte. Es ist einfach die Kneipe für uns", beschreibt Torsten Söder die Besonderheit. Der Ort sei zentraler Anlaufpunkt. Er hat hier schon geheiratet. Seine Eltern haben hier Silberhochzeit gefeiert, die Großeltern ihre Goldene: "Auch Taufen, Beerdigungen und viele andere Veranstaltungen finden hier statt", betont der Kirchboitzener.

Ohne Gaststätte fehlt etwas im Dorf

Der Ort bei Walsrode ohne den Hof der Rabes - unvorstellbar. Liebevoll hatten die Rabes den ehemaligen Kuhstall umgebaut. In den 1990er-Jahren entstand das angegliederte Hotel. Selbst einen Pool gibt es mittlerweile im Garten. Doch die jetzige Betreiberin kann den Hof aus Altersgründen nicht weiterführen. Seit zwei Jahren versucht sie, den Hof abzugeben - einen passenden Käufer findet sie nicht. Noch läuft der Betrieb, doch in Kirchboitzen haben sie Angst, ihren zentralen Treffpunkt demnächst zu verlieren.

Bürger packen selbst an - und gründen die Genossenschaft

Um das zu verhindern, haben Torsten Söder und andere die Idee einer Genossenschaft ins Leben gerufen. Es wäre die erste Bürgergenossenschaft in Niedersachsen, in der sich Anwohner um den Erhalt einer Kneipe und eines ganzen Hotels einsetzen. Die Gaststätte ist renovierungsbedürftig: Leitungen müssen neu gelegt werden, ein Anstrich ist nötig. Finanziert werden soll dies durch die Genossenschaftsanteile: "Wir haben bereits 100 Menschen, die die Anteile von je 2.500 Euro erwerben wollen, und für die Versammlung gibt es noch weitere Interessenten", meint Söder. Unter denen ist auch ein Ehepaar aus Hannover. Die Schröders sind in Kirchboitzen aufgewachsen, haben bis heute eine enge Verbindung zu dem Ort. In zwei Jahren würden sie hier gerne ihre Gnadenhochzeit feiern. Mit der Genossenschaft wäre das möglich - sie will die Gaststätte schon im nächsten Jahr kaufen und dann an einen Pächter geben, der die Kneipe im Sinne der Kirchboitzener weiterführt.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 12.12.2015 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:24
Hallo Niedersachsen

Demenz: Suche nach neuen Therapie-Ansätzen

10.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
00:18
NDR Fernsehen

Warnstreik legt Hauptbahnhof Hannover lahm

10.12.2018 09:45 Uhr
NDR Fernsehen