Stand: 17.12.2020 13:16 Uhr

Kaum Quartiere, wenig Futter - Fledermäuse in Not

Eine Fledermaus in einem Handtuch. © dpa-Bildfunk Foto: Andreas Arnold
Fledermäuse leiden in Niedersachsen unter Futterknappheit und mildem Winter.

Fledermäuse finden in Niedersachsen immer weniger Quartiere zum Überwintern, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Es gebe kaum noch natürliche Stollen, Bunker oder Höhlen, sagte die Fledermausbeauftragte im Landkreis Lüneburg, Meike Martin. Auch Keller seien mehr und mehr ausgebaut. Ein weiteres Problem sei, dass die Tiere zu wenig Insekten finden, weshalb viele Fledermäuse unterernährt in den Winterschlaf gingen, bei milden Temperaturen wieder wach würden und nach Nahrung suchen. Laut Naturschutzbund NABU gibt es in Niedersachsen 19 Fledermausarten. Sie sind streng geschützt.

Weitere Informationen
Ein Großes Mausohr liegt in einem Fledermauskasten. © imago images/blickwinkel

Fledermäuse im Garten schützen

Fledermäuse sind gefährdet, denn sie finden nicht genug Nahrung und keinen Unterschlupf. Ein Fledermauskasten im Garten und die richtigen Pflanzen können den Tieren helfen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 17.12.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

17 Oberbürgermeister fordern neue Corona-Strategie

Wenn Risikogruppen überwiegend geimpft sind, wollen sie alle Bereiche des Leben wieder hochfahren - ohne Stufenplan. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen