Stand: 16.04.2021 10:29 Uhr

Inzidenz weiter über 100: Stade zieht nun doch die Notbremse

Jahrhundertealtes Fachwerk und ganz viel Wasser: Im 12. Jahrhundert war die damalige Hansestadt Stade sogar bedeutender als die große Nachbarin Hamburg. © NDR/nonfictionplanet/Florian Melzer
In der Stadt und im gesamten Landkreis Stade gelten ab Sonnabend strengere Corona-Regeln. (Themenbild)

Der Landkreis Stade verschärft jetzt doch die Corona-Regeln. Die Erwartung, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis wieder unter 100 sinke, habe sich nicht erfüllt, hieß es am Donnerstag in einer Pressemitteilung. Ab Sonnabend gelten daher strengere Corona-Regeln: Im Handel ist es nur noch erlaubt, Vorbestelltes an der Tür abzuholen, bei privaten Treffen darf sich nur noch ein Hausstand mit maximal einer weiteren Person treffen. Alle Kitas gehen ab Montag wieder in den Notbetrieb. Eine nächtliche Ausgangssperre werde es aber zunächst nicht geben, hieß es. Der Inzidenzwert im Landkreis Stade lag am Freitag bei 105,6.

Weitere Informationen
Ein Mann wartet auf das Ergebnis eines Corona-Selbsttests. © Picture Alliance Foto: Zacharie Scheurer

Inzidenz über 100: Landkreis Stade bleibt gelassen

Das Gesundheitsamt geht davon aus, dass die gestiegene Inzidenz mit einem Arbeitsvermittler im Zusammenhang steht. mehr

Das Alte Rathaus der Stadt Uelzen. © picture alliance/dpa Foto: Philipp Schulze

Inzidenzen über 100: Notbremse in Uelzen und Verden

Im Landkreis Uelzen gelten ab heute schärfere Regeln. Verden zieht am Donnerstag nach. mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 16.04.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann füllt eine Spritze mit einem Corona-Impfstoff. © Picture Alliance / Fotostand / Havergo

Land setzt wohl in Impfzentren Erstimpfungen mit Biontech aus

Laut einem Bericht werden die Biontech- und Moderna-Vakzine dort in den nächsten Wochen nur für Zweitimpfungen genutzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen