Stand: 14.07.2020 15:21 Uhr

IGS Embsen: Ermittlungen zum Großbrand dauern an

Ein Bagger hilft bei den Löscharbeiten an einer brennenden Schule in Embsen. © dpa - Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt
Die Polizei ermittelt weiterhin zur Brandursache an der IGS Embsen.

Die Ursache für den Großbrand in der Integrierten Gesamtschule Embsen (Landkreis Lüneburg) ist noch immer unklar. Nach Angaben der Lüneburger Polizei kann weder ein technischer Defekt noch Brandstiftung ausgeschlossen werden. Am Montag untersuchte ein Brandermittler zusammen mit einem Sachverständigen des Landeskriminalamts (LKA) den Brandort. "Da der Brandort noch mit Schutt bedeckt ist, liegt noch kein abschließendes Ergebnis vor", so die Polizei. Die Ermittlungen dauerten weiterhin an. Das Feuer, das vor einer Woche ausgebrochen war, hatte einen Millionenschaden verursacht.

Weitere Informationen
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen vom Boden und von zwei Drehleitern aus den Brand einer Schule. © dpa/picture-alliance Foto: Daniel Reinhardt

Millionenschaden nach Brand an Schule in Embsen

Nach dem Großbrand auf einem Schulgelände in Embsen (Landkreis Lüneburg) schätzt die Gemeinde den Schaden im Millionenbereich. Eine Turnhalle und weitere Räume wurden zerstört. (08.07.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 14.07.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Journalisten stehen zu Prozessbeginn im Saal des Landgerichts Lüneburg. © Philipp Schulze/dpa Foto: Philipp Schulze

Tod von 19-Jähriger: Angeklagter will im Prozess aussagen

Dem jungen Mann wird in dem Verfahren in Lüneburg heimtückischer Mord aus niedrigen Beweggründen vorgeworfen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen