Mala Tribich, Holocaust-Überlebende im KZ Bergen-Belsen, geht gemeinsam mit einem ehemaligen Angehörigen des Millitärs, über das Gelände der Gedenkstätte © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Holocaust-Überlebende besuchen ehemaliges KZ Bergen-Belsen

Stand: 25.10.2021 14:47 Uhr

Mehrere britische Holocaust-Überlebende haben am Montag das frühere nationalsozialistische Konzentrationslager Bergen-Belsen besucht. Dort nahmen sie an einer Gedenkzeremonie teil.

Diese erfolgte zu Ehren der britischen Streitkräfte, die das Lager vor rund 76 Jahren befreiten. Neben den vier Überlebenden waren auch Kinder von Überlebenden und eine Delegation britischer Soldaten vor Ort. Einige waren zum ersten Mal vor Ort. Andere, wie die Britin Mala Tribich, waren schon mehrfach in Bergen-Belsen. Mit der Zeit habe sie zwar besser damit umzugehen gelernt, aber "die Trauer und die Tragik gehen nie vorbei", sagte Tribich.

Weitere Lager-Besuche geplant

Die Gruppe will nach Angaben der Organisation "March of the Living" bei ihrem Aufenthalt in Deutschland auch noch weitere Lager besuchen - sowie Geburtsorte der Überlebenden in Halle, Berlin und Leipzig.

Bild des Grauens

Bergen-Belsen war zunächst ein Kriegsgefangenenlager. Etwa 20.000 Kriegsgefangene und rund 52.000 KZ-Häftlinge wurden dort in den Tod getrieben. Am 15. April 1945 befreiten britische Soldaten das von der SS betriebene Lager. Ihnen bot sich ein Bild des Grauens. Sie fanden Tausende unbestattete Tote und Zehntausende todkranker Menschen auf dem Gelände.

Weitere Informationen
Auschwitz-Überlebende Erna de Vries 2015 © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto:  Uli Glockmann

Erna de Vries: Eine Zeugin der Gräuel von Auschwitz

Mit 19 Jahren kam Erna de Vries nach Auschwitz. Später berichtete die Holocaust-Überlebende regelmäßig über ihre Erlebnisse. mehr

Angehöriger der ehemaligen Wachmannschaft des KZ Bergen-Belsen vor einem Lastwagen mit Leichen nach der Befreiung des Lagers am 15. April 1945. © picture-alliance / akg-images Foto: akg-images

KZ Bergen-Belsen: "Nichts als Leichen, Leichen, Leichen"

Das Leid der Häftlinge im KZ Bergen-Belsen war unvorstellbar. Am 15. April 1945 befreiten britische Truppen das Lager. mehr

Anita Lasker-Wallfisch © dpa Foto: Nicolas Armer

Lasker-Wallfisch: "Es ist leicht, nach rechts zu gehen"

Anita Lasker-Wallfisch hat die Konzentrationslager Auschwitz und Bergen-Belsen überlebt. Das Cello war ihr Lebensretter. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 25.10.2021 | 07:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

NS-Zeit

Zweiter Weltkrieg

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt den Unterricht in einer Schule. © picture alliance/dpa Foto: Philipp von Ditfurth

Experten zeichnen düsteres Bild: Noch 20 Jahre Lehrermangel

Ein Gutachten macht Vorschläge zur Entspannung der Lage. Heftige Kritik kommt von den Lehrerverbänden in Niedersachsen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen