Stand: 18.01.2021 10:40 Uhr

Großfahndung in Stade-Bützfleth: Polizei jagt Räuber

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Ralph Peters
Die Polizei nahm vier Verdächtige in Tatortnähe fest - einer soll dem Haftrichter vorgeführt werden. (Themenbild)

In Stade-Bützfleth haben mehrere Männer in der Nacht zu Sonntag eine Familie in deren Wohnung überfallen, wie die Polizei meldete. Sie drangen mit Messer und einer Pistole bewaffnet gegen 3 Uhr in die Wohnung ein, nachdem die 54 Jahre alte Bewohnerin auf Klingeln geöffnet hatte. Die Täter erpressten von der Frau und ihrem 22 Jahre alten Sohn unter Gewalt Geld. Zwei Familienangehörige kamen hinzu und verjagten die Räuber, die mit mehreren Hundert Euro Beute flüchteten. Polizisten nahmen im Rahmen der Fahndung, bei der ein Hubschrauber und mindestens neun Streifenwagen eingesetzt wurden, vier junge Männer aus Stade im Alter von 18 und 19 Jahren fest. Die Beamten stellten zudem Beweismaterial sicher. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen drei der Tatverdächtigen wegen fehlender Haftgründe auf freien Fuß, einer soll einem Haftrichter am Amtsgericht Stade vorgeführt werden.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 18.01.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Hallenbad unter Wasser. © NDR Foto: Julius Matuschik

Allein im Wasser: Schneverdingen öffnet sein Hallenbad

Dauerkartenbesitzer können die Anlage im Heidekreis stundenweise für sich und Mitglieder ihres Haushalts nutzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen