Hausschweine stehen in einem Stall. © picture alliance/ZB Foto: Patrick Pleul

Großenwörden: Mehr als 1.100 Schweine in Stall verendet

Stand: 16.09.2021 15:36 Uhr

In einem Mastbetrieb im Landkreis Stade sind 1.130 Schweine verendet. Der Landkreis nannte eine "technische Havarie" als möglichen Grund. 500 Tiere überlebten.

Der Landwirt aus Großenwörden habe den Vorfall am Sonntag selbst angezeigt, berichtete das "Stader Tageblatt". Laut dem betroffenen Bauern soll eine beauftragte Firma bei der Technik einen Fehler gemacht haben.

Kein Verdacht auf Afrikanische Schweinepest

Dem Landkreis zufolge ermittelt nun das Kreisveterinäramt, um die genauen Ursachen und mögliches menschliches Versagen etwa bei der Bedienung oder Wartung der Stalltechnik herauszufinden - denn eigentlich sollen Alarmanlagen bei einem Ausfall der Lüftung warnen. Doch auch sie haben offenbar versagt. Einen Verdacht auf die Afrikanische Schweinepest in dem Mastbetrieb gibt es nach Angaben eines Kreissprechers derzeit nicht.

Weitere Informationen
Schweine liegen im Stall eines Mastbetriebes. © picture alliance/dpa Foto: Carsten Rehder

Ex-Landwirt will 850 Schweine-Kadaver in Garrel entsorgen

Das hat der 49-Jährige gegenüber dem Landkreis Cloppenburg angekündigt. Der hat unterdessen ein Haltungsverbot erlassen. (16.09.2021) mehr

Ein Mastschwein steht in seinem Stall. © picture alliance/Andreas Arnold/dpa Foto: Andreas Arnold

Schweinegipfel mit Klöckner: Halter sehen positives Signal

Die Antragsfrist für Corona-Hilfen soll verlängert werden. Zudem sind Werbeaktionen für Schweinefleisch angedacht. (16.09.2021) mehr

Zahlreiche Ferkel befinden sich in einem Stall. © picture-alliance Foto: Countrypixel | FRP

Schweinepreis-Krise: Otte-Kinast sieht alle in der Pflicht

Niedersachsens Agrarministerin hatte zum Gipfel eingeladen - aus Sicht von Bauernverbänden und Opposition ohne Ergebnis. (07.09.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 16.09.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Polizeiabsperrung mit mehreren Polizeiautos im Hintergrund. © picture alliance / CHROMORANGE | Udo Herrmann Foto: Udo Herrmann

Schwangere erstochen: Haftbefehl gegen Lebensgefährten

Der dringende Tatverdacht habe sich erhärtet, so die Polizei. Auch das ungeborene Kind der 36-Jährigen starb. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen