Das ehemalige Erkundungsbergwerk Gorleben © picture alliance Foto: Philipp Schulze

Gorleben: Ausschuss will Schachtanlage verfüllen lassen

Stand: 22.07.2021 08:15 Uhr

Das ehemalige Endlager-Erkundungsbergwerk in Gorleben soll schnellstmöglich verfüllt und verschlossen werden. Das fordert der Ausschuss für Atomanlagen im Landkreis Lüchow-Dannenberg einstimmig.

CDU, SPD, Grüne, Unabhängige Wähler, SOLI und die Bürgerliste fordern die Bundesregierung auf, die Schachtanlagen zu verfüllen und für die oberirdischen Werkshallen und Gebäude ein Nutzungs- und Entwicklungskonzept zu schaffen. Es könnte ein Mix aus Forschung, nachhaltiger Technik und Innovationen sein, sagte Martin Donat, der Vorsitzende des Ausschusses.

Videos
Atomkraftgegner bei einer Demonstration.
11 Min

Gorleben als Atommüll-Endlager nicht geeignet

Aufatmen im Wendland: Der Salzstock in Gorleben scheidet als künftiges Endlager für Atommüll aus. Doch zahlreiche andere Regionen in Niedersachsen kommen weiterhin infrage. (28.09.2020) 11 Min

Rückbau dauert wohl zehn Jahre

Doch bis auf dem Bergwerksgelände etwas Neues entstehen kann, können rund zehn Jahre vergehen - denn so lange wird nach Einschätzung der Bundesgesellschaft für Endlagerung der Rückbau dauern. Die Salzhalde muss abgetragen werden, die Stollen und der Schacht müssen geschlossen werden. Und für diese Großbaustelle werden die Gebäude, und Freiflächen benötigt. Gorleben ist im neuen bundesweiten Suchverfahren für ein Atommüll-Endlager seit Ende September aus dem Rennen.

Weitere Informationen
Bildmontage: Atommüllfässer, ein Ortsschild mit der Aufschrift "Endlager". Im Hintergrund eine Deutschlandfahne (unscharf). © picture alliance/blickwinkel

Endlagersuche: Lies hält Zeitplan für "sehr ambitioniert"

Der Umweltminister pocht in einem Zeitungsinterview aber darauf, daran festzuhalten. Bis 2031 soll der Standort feststehen. (16.07.2021) mehr

Ein  Stop-Schild steht am Tor der Einfahrt zum ehemaligen Erkundungsberg Gorleben. © dpa Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Gorleben wird kein Endlager: Salzstock ungeeignet

Auf der Suche nach einem deutschen Endlager für Atommüll ist der Salzstock Gorleben ausgeschieden. Eine Entscheidung, die in Niedersachsen vielerorts begrüßt wurde. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 22.07.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Streicherensemble tritt bei den Musiktagen in Hitzacker auf. © SMH/Kay-Christian Heine Foto: Kay-Christian Heine

Schubert im Fokus: Sommerliche Musiktage starten in Hitzacker

Das älteste Kammermusikfestival Deutschlands findet auch dieses Jahr wieder statt. Im Zentrum der Musiktage wird die Musik Schuberts stehen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen