Stand: 22.02.2019 11:42 Uhr

Glasfaserausbau: Arbeiter durchtrennen Stromkabel

Bis 2020 sollen im Landkreis Uelzen insgesamt 1.400 Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden. Was die Internetnutzer künftig freuen dürfte, sorgt aktuell bei den Stromversorgern für Ärger. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, haben sich die Störungen an Stromkabeln im vergangenen Jahr nach Angaben der Celle-Uelzen Netz GmbH vervierfacht. Auch der Stromanbieter Dahlenburg-Bleckede AG klagt darüber, dass Bauarbeiter Stromkabel zerschneiden. Die eingesetzte Grabenfräse reiße so große Furchen, dass die Kabel immer wieder getroffen würden. In nicht einmal zwei Wochen waren die Orte Eddelstorf, Vorwerk und Teile von Altenmedingen dreimal vom Stromnetz abgeschnitten. Rund 1.000 Haushalte waren jedes Mal betroffen. Verantwortlich für die Arbeiten ist die Wirtschaftsförderung. Dort heißt es, die Störungen seien bedauerlich aber angesichts der Größe des Auftrags noch im Rahmen.

Das Logo von NDR 1 / Hallo Niedersachsen auf einem Bildschirm. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Donnerstag, den 23. Mai 2019.

3,1 bei 511 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Glasfaserkabel verlegt: Stromschlag tötet Kühe

Tote und verletzte Kühe hat ein Bauer aus Weenermoor (Landkreis Leer) in seinem Stall entdeckt. Offenbar hatten Techniker beim Verlegen von Glasfaserkabeln eine Stromleitung getroffen. (11.12.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 22.02.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:27
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen
03:03
Hallo Niedersachsen