Stand: 01.12.2021 07:51 Uhr

Geflügelpest: Stallpflicht in Teilen des Landkreises Rotenburg

Schild am Eingang eines Bauernhofes in Deutschland mit der Aufschrift Achtung Geflügelpest. © picture alliance / Zoonar | Heiko Kueverling Foto: Heiko Kueverling
Die Geflügelpest-Überwachungszone reicht nun in den Landkreis Rotenburg hinein. (Themenbild)

Teile des Landkreises Rotenburg (Wümme) gehören jetzt zur Geflügelpest-Überwachungszone. Diese war eingerichtet worden, nachdem die ansteckende Krankheit auf einem Geflügelhof im Landkreis Harburg festgestellt worden war. Betroffen sind die Gemeinden Fintel, Lauenbrück und Sittensen. Das hat der Landkreis Rotenburg bekannt gegeben. Dort muss das Geflügel jetzt im Stall bleiben und es müssen besondere Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Verendete Tiere müssen den Behörden gemeldet werden.

Weitere Informationen

Geflügelpest im Landkreis Harburg: 1.200 Gänse werden gekeult

In Wistedt ist ein Geflügelbetrieb von der Seuche betroffen. Im gesamten Landkreis gilt die Stallpflicht. (30.11.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 01.12.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mausohr-Fledermäuse hängen nebeneinander an einer Decke. © NABU Foto: Karl Heinz Bickmeier

Lüneburg: Nachweis seltener Fledermausarten am Kalkberg

In dem innerstädtischen Naturschutzgebiet haben Biologen ein bedeutendes Winterquartier der Säugetiere gefunden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen