Menschen sitzen in einem Biergarten. © picture alliance / SVEN SIMON | Frank Hoermann / SVEN SIMON Foto:  SVEN SIMON | Frank Hoermann

Gastronomen gegen Ausschluss von Ungeimpften

Stand: 23.08.2021 15:07 Uhr

Gastronomen in Niedersachsen stehen einer sogenannten 2G-Regelung, wie sie in Hamburg kommen könnte, skeptisch gegenüber. Danach hätten nur Geimpfte und Genesene Zugang in Etablissements.

So sagte Martin Zackariat vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) in Lüneburg, dass das Service-Personal mit der aktuellen 3G-Regelung schon sehr viel zu tun habe: Schließlich müssten von allen Gästen zunächst die entsprechenden Nachweise kontrollieren. 3-G bedeutet: Nur gegen Corona Geimpfte, Genesene oder Getestete erhalten Zutritt, beispielsweise zu Restaurants, Clubs oder Theatern. Unter einer 2G-Regel müssten sich die Mitarbeiter auch noch mit Kunden auseinandersetzen, die nicht genesen oder geimpft sind und einfach mit einem Test vor der Tür stehen.

Sollen Arbeitgeber den Impfstatus ihrer Mitarbeiter kennen?

Differenzierter ist das Bild bei der Frage, ob Arbeitgeber den Impfstatus ihrer Mitarbeiter abfragen können sollten. Bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg hält man das für eine Möglichkeit, die Organisation im Betrieb zu erleichtern. Denn: Immer mehr Arbeitnehmer kämen aus dem Homeoffice zurück, so ein Sprecher. Arbeitgeber könnten mit einer Abfrage besser einschätzen, welches Risiko bestünde, im Unternehmen an Covid 19 zu erkranken. Von der IHK Stade heißt es hingegen: Weil es keine Impfpflicht gebe, sei es auch dem Arbeitgeber arbeitsrechtlich nicht erlaubt, den Impfstatus abzufragen. Die Gewerkschaft IG Metall warnt vor einer Zwei-Klassen-Gesellschaft am Arbeitsplatz, wenn der Impfstatus abgefragt werden dürfte.

Weitere Informationen
Ein Hinweisschild auf die 3G-Regel ("Geimpft, getestet, genesen") steht vor einem Lokal. © picture alliance/dpa Foto: Oliver Berg

Neue Corona-Verordnung: Mehr Freiheiten für Geimpfte

Dem Entwurf zufolge werden 3G und neue Warnstufen eine bedeutende Rolle spielen. NDR.de zeigt die PK ab 13 Uhr live. (23.08.2021) mehr

Ein gelbes Schild mit pinkem Pfeil weist den Weg zu einem Corona-Testzentrum. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Neue Corona-Regeln: Was ändert sich in Niedersachsen?

Dem Entwurf der neuen Verordnung zufolge sind bestimmte Bereiche nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete zugänglich. (22.08.2021) mehr

Hannover: Ein Kellner serviert auf der Außenterrasse eines Cafés an der Lister Meile Kaffee für zwei Gäste. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Pandemie verschärft Personalmangel im Gastgewerbe

2020 gab es in Niedersachsen rund 126.000 Beschäftigte im Gastgewerbe - 17 Prozent weniger als im Vorjahr. (23.07.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

Regional Lüneburg | 23.08.2021 | 15:00 Uhr

Ein gelbes Schild mit pinkem Pfeil weist den Weg zu einem Corona-Testzentrum. © Picture Alliance Foto: Philipp Schulze

Neue Corona-Regeln: Was ändert sich in Niedersachsen?

Dem Entwurf der neuen Verordnung zufolge sind bestimmte Bereiche nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete zugänglich. mehr

Ein Hinweisschild auf die 3G-Regel ("Geimpft, getestet, genesen") steht vor einem Lokal. © picture alliance/dpa Foto: Oliver Berg

Neue Corona-Verordnung: Mehr Freiheiten für Geimpfte

Niedersachsen vollzieht einen "Systemwechsel" in der Corona-Politik. Für Nicht-Geimpfte bedeutet das mehr Aufwand. mehr

Hannover: Ein Kellner serviert auf der Außenterrasse eines Cafés an der Lister Meile Kaffee für zwei Gäste. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Pandemie verschärft Personalmangel im Gastgewerbe

2020 gab es in Niedersachsen rund 126.000 Beschäftigte im Gastgewerbe - 17 Prozent weniger als im Vorjahr. mehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Gäste und Bergleute laufen durch einen Tunnel im ehemaligen Erkundungsbergwerk Gorleben. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Nach Aus als Atommüll-Endlager: Gorleben wird stillgelegt

Das teilte das Bundesumweltministerium mit. Der Rückbau des Bergwerks soll einen dreistelligen Millionenbetrag kosten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen