Stand: 03.08.2021 19:31 Uhr

GEKA-Mitarbeiter bei Arbeiten mit Sprengstoff verletzt

Blaue Fässer mit der Aufschrift GEKA. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze
Bei der GEKA hat es einen Arbeitsunfall gegeben. (Archivbild)

Bei einem Arbeitsunfall bei der bundeseigenen Gesellschaft zur Entsorgung von chemischen Kampfstoffen und Rüstungsaltlasten (GEKA) in Munster (Heidekreis) ist ein Feuerwerker verletzt worden. Der Mann habe am Montag bei Arbeiten mit Sprengstoff Verletzungen an der Hand davongetragen und sei ins Krankenhaus gebracht worden, sagte GEKA-Geschäftsführer Frank Lorkowski. Passiert sei der Unfall beim Hantieren mit Sprengmaterial, um Minen zu räumen. Die GEKA saniert den mit chemischen Kampfmitteln und Kampfstoffen verseuchten Dethlinger Teich im Heidekreis.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 04.08.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann sitzt in einem Wahllokal an einem Tisch. © TeleNewsNetwork

Bundestagswahl: Mehr Wahlkabinen - weniger Warteschlangen?

Einige Städte in Niedersachsen wollen nachbessern, damit der Wahlsonntag reibungsloser verläuft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen