Stand: 15.08.2018 16:16 Uhr

G9: Wettkampf um Azubis wird noch schärfer

Ausbildungsplätze zu besetzen, ist für niedersächsische Betriebe schon seit Längerem nicht gerade einfach - und in der nahen Zukunft wird sich die Situation weiter zuspitzen. Das liegt an der Rückkehr von G8 zu G9, der Wiedereinführung des 13. Schuljahrgangs am Gymnasium.

Ein Abi-Jahrgang am Gymnasium fällt weg

Als das 13. Schuljahr gestrichen wurde - 2011 wurde der erste G8-Jahrgang entlassen -, machten auf einen Schlag doppelt so viele Schüler wie üblich Abitur. Im Jahr 2020 kehrt sich dieser Effekt um. Nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) wird sich der Mangel an Abiturienten schon im kommenden Jahr bemerkbar machen. Der Wettbewerb um Auszubildende beginnt daher bereits jetzt - und Betriebe lassen sich einiges einfallen, um mit attraktiven Angeboten zu locken.

Entertainment zieht mehr als Geld

Der einfachste Weg, um für Auszubildende attraktiv zu sein, sei natürlich ein hohes Einkommen, sagt Volker Linde. Er ist zuständig für den Bereich Ausbildung bei der IHK Lüneburg-Wolfsburg. Aber Geld sei nicht mehr unbedingt der Hauptmotivator. Das bestätigt auch Nina Kley, Geschäftsführerin eines Fahrzeugbauers in Winsen. Viele Azubis wollten mittlerweile eher unterhalten werden. Deshalb belohnt die Firma gute Leistungen ihrer Auszubildenden unter anderem mit Ausflügen während der Arbeitszeit: "Wir suchen uns Orte wie die Autostadt Wolfsburg oder das Porschewerk in Leipzig", berichtet Kley. "Oder wir machen ein Fahrsicherheitstraining. Denn wir bilden Fahrzeugbauer aus, da ist alles rund ums Auto interessant."

Videos
03:32
Hallo Niedersachsen

Glaser: Suche nach Auszubildenden ist beendet

31.03.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Monatelang war Glaser Sven Sterz auf der Suche nach Auszubildenden, dann landete er einen Internet-Hit. Hunderte folgten seinem Bewerbungsaufruf - auch Laura Hopmeier. Video (03:32 min)

Kleine Betriebe müssen sich gegen große behaupten

Ein familiengeführter Lebensmittelmarkt mit drei Filialen in der Region Lüneburg lässt seine Auszubildenden eine Woche lang selbstständig einen Markt leiten. Eine regionale Bäckerkette zahlt ihren Azubis unter anderem den Führerschein. Solche oder ähnliche Anreize sollten sich auch kleinere Betriebe einfallen lassen, so der Rat der IHK. Dann könnten sie im Wettbewerb um Azubis mit den großen Unternehmen mithalten. Diese hätten frühzeitig erkannt, dass sie sich auf die Lücke im Jahr 2020 vorbereiten müssen, sagt Linde. Das verknappe den Markt für die kleinen Betriebe aber dann schon im kommenden Jahr.

Gesamt- und Berufsschulen liefern auch 2020 Abiturienten

Glücklicherweise seien Gesamt- und Berufsbildende Schulen in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden, so Linde. Diese Schulen hatten das 13. Jahr gar nicht erst gestrichen und werden deshalb 2020 regulär Abiturienten entlassen. Dadurch werde insgesamt kein ganzer, sondern nur ein halber Jahrgang wegfallen. Lindes Appell ist dennoch deutlich: Betriebe müssten sich definitiv etwas einfallen lassen, um Schüler für sich zu begeistern.

Niedersachsenweit waren 2017 gut 3.000 Lehrstellen unbesetzt geblieben - und das unter "normalen" Bedingungen in Bezug auf Schulabgänger. Wenige Wochen vor dem Start des Ausbildungsjahrs 2018 sah es so aus, als könnten rund 4.000 Plätze nicht besetzt werden. Die finale Bilanz hierzu will die Arbeitsagentur Ende Oktober bekannt geben.

Weitere Informationen

Tausende Lehrstellen bleiben wohl unbesetzt

In Niedersachsen können möglicherweise 4.000 Ausbildungsplätze nicht besetzt werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Stellen gestiegen - und die der Bewerber gesunken. (15.07.2018) mehr

03:58
NDR Info

Mit Ausbildung gegen Fachkräftemangel

08.01.2018 07:50 Uhr
NDR Info

Viele Betriebe klagen über einen Fachkräftemangel. Die Firma Loll aus Tornesch investiert stärker als andere in den Nachwuchs. Mit Erfolg, wie die NDR Info Perspektiven zeigen. Audio (03:58 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 15.08.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:48
Hallo Niedersachsen

Weltpremiere: Wasserstoffzug nimmt Betrieb auf

16.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:47
Hallo Niedersachsen

Skurrile Behausungen: Bienenbeuten mal anders

16.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:48
Hallo Niedersachsen

Sicherungsverwahrte: Wie viel Freigang muss sein?

16.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen