Stand: 25.02.2020 16:17 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

G20-Protest: Teilerfolg für Kletterer vor Gericht

Bild vergrößern
Zwei Aktivisten, die beim G20-Protest am Bäumeklettern gehindert wurden, haben teilweise Recht bekommen. (Archivbild)

Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat zwei Kletteraktivisten, die gegen die Polizeidirektion Lüneburg geklagt hatten, zum Teil Recht gegeben. Demnach waren bestimmte polizeiliche Maßnahmen gegen die Kläger im Juli 2017 rechtswidrig. Die Aktivisten wollten damals im Rahmen einer Demonstration gegen den G20-Gipfel ein Banner über der Bardowicker Straße in Lüneburg aufhängen. Dazu wollten sie auf Bäume klettern, waren daran aber von Polizeikräften durch Festhalten gehindert worden. Die vom Verwaltungsgericht gefällten Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Jederzeit zum Nachhören
09:53
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

26.03.2020 17:41 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:53 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 25.02.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

06:20
Hallo Niedersachsen
02:45
Hallo Niedersachsen
02:00
Hallo Niedersachsen