Stand: 25.09.2020 12:27 Uhr

Flüchtiger rutscht filmreif an Laterne herunter

Ein offenes Fenster im dritten Stock an Straße in Rotenburg. © Polizeiinspektion Rotenburg
Aus dem offenen Fenster sprang der Mann bei seiner Flucht an den Laternenmast.

Bei der Flucht vor der Polizei ist ein Mann in Bremervörde (Landkreis Rotenburg) aus dem Fenster im zweiten Obergeschoss eines Hauses auf einen Laternenmast gesprungen. Dort ließ sich der 30-Jährige hinuntergleiten und rannte davon, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Erfolgreich war die filmreife Flucht nicht: Als die Beamten die nähere Umgebung durchkämmten, fanden sie den Mann "ein paar Häuser weiter in einem Treppenhaus hinter Kartons versteckt", wie es im Polizeibericht hieß. Gegen den Mann bestand demnach ein aktueller Haftbefehl über eine Freiheitsstrafe von über einem Jahr. Er wurde umgehend in ein Gefängnis gebracht. Der wegen Drogendelikten polizeibekannte 30-Jährige war den Beamten während eines Einsatzes am Donnerstag aufgefallen, als er sich in der Wohnung eines Bekannten aufhielt.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 25.09.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Passanten gehen durch die Fußgängerzone in Lüneburg. © NDR Foto: Julius Matuschik

Corona: Jetzt gelten in Lüneburg schärfere Regeln

In Stadt und Landkreis gilt in der Gastronomie ab 23 Uhr eine Sperrstunde. Private Treffen werden eingeschränkt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen