Stand: 26.09.2020 17:54 Uhr

Eschede: 320 Menschen demonstrieren gegen NPD

Menschen demonstrieren gegen ein Treffen von Nazis.
Seit Jahren kommt es in Eschede zu Protesten gegen NPD-Treffen in dem Ort - wie hier im Juni diesen Jahres (Archivbild).

In Eschede (Landkreis Celle) haben am Sonnabend etwa 320 gegen ein NPD-Treffen demonstriert. Am Aufzug des NPD-Landesverbands Niedersachsen nahmen maximal zehn Personen teil. Nach Angaben der Polizei verliefen die Kundgebungen weitestgehend friedlich. Es sei aber zu kleinen Provokationen gekommen, sagte eine Polizeisprecherin. Aufgerufen zu der "Demonstrationen gegen Rechtsextremismus" hatte das Netzwerk Südheide. Eine Kundgebung war direkt vor dem Domizil der rechtsextremen Partei auf einem Bauernhof außerhalb des Ortes geplant. Der NPD-Landesverband Niedersachsen hatte das Anwesen vor einem Jahr von seinem Mitglied Joachim Nahtz gekauft. Das Netzwerk Südheide befürchtet, dass dort nun ein rechtsextremes Schulungszentrum entstehen könnte.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.09.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Wassertropfen tropft aus einem Wasserhahn. © dpa - picture alliance Foto: Yui Mok

Kein Wasser aus dem Hahn: 13 Mal Rohrbruch in Bad Bevensen

Die Wasserrohre sind stark sanierungsbedürftig. Jetzt hatten zahlreiche Haushalte mehrere Tage kein Wasser. mehr

Ein weißer Lkw ist gegen die Leitplanke gefahren und hat einen Teil seiner Ladung (Holzpaletten) verloren. © Nord-West-Media TV

A27: Lkw fährt gegen Fahrzeug der Autobahnmeisterei

Der Fahrer des Lastwagens wurde schwer verletzt mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. mehr

Vier beschlagnahmte Schusswaffen. © Polizeiinspektion Rotenburg

A1 bei Elsdorf: 31-Jähriger mit Waffen im Auto erwischt

Die Polizei fand bei einer Kontrolle drei Schusswaffen und ein Luftgewehr im Pkw. Der Fahrer hatte keinen Führerschein. mehr

Zwei Pflegefachkräfte in Schutzkleidung arbeiten auf einer Intensivstation (Themenbild). © picture alliance/Marcel Kusch/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona-Station: Im Klinikum Lüneburg sind alle Betten belegt

Sechs Bewohner einer Seniorenresidenz wurden eingewiesen. Jetzt sollen die Kapazitäten der Station erweitert werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen