Stand: 05.02.2021 08:28 Uhr

Erstmals Wildkatze in der Lüneburger Heide nachgewiesen

Eine Wildkatze klettert auf einen Ast. © dpa-Bildfunk Foto: Martin Schutt
Die Wildkatzen kehren offenbar in die Lüneburger Heide zurück. (Themenbild)

Naturschützer des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) haben erstmals Spuren einer Wildkatze in der Lüneburger Heide entdeckt. "Das ist der nördlichste Nachweis einer Wildkatze in Deutschland", sagte BUND-Expertin Andrea Krug. Die Untersuchungen legten nahe, dass sich die Wildkatze ihren Lebensraum zurückerobere. In weiten Teilen Deutschlands war sie ausgestorben. Einzig im Harz und im Solling habe eine Restpopulation überlebt, so Krug. Die einst in fast allen Wäldern des Landes heimische Mäusejägerin steht seit Jahren auf der Roten Liste der bedrohten Arten.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 05.02.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Ehepaar zeigt an der Rezeption eines Hotels einen Impfausweis vor. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Tourismusbranche pocht auf weitere Öffnungen zu Pfingsten

Derzeit dürfen nur Gäste aus Niedersachsen beherbergt werden. Diese Regel macht vielen Betrieben schwer zu schaffen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen