Zwei Hände halten Tee-Packungen in die Kamera. © NDR Foto: Laura Schlottke

Ebstorfer Berufsschüler vergraben Teebeutel für Projekt

Stand: 01.07.2021 16:40 Uhr

13 angehende Landwirtinnen und Landwirte aus dem Landkreis Uelzen beteiligen sich an einem Forschungsprojekt. Sie haben am Donnerstag Teebeutel im Boden vergraben, um die Beschaffenheit zu ermitteln.

In drei Monaten buddeln die Berufsschüler die Beutel wieder aus, die dann gewogen werden. Die Differenz zwischen Start- und Endgewicht soll zeigen, wie schnell Bodenorganismen den Tee zersetzen. Weitere Analysen sollen den PH-Wert und die Bodenstruktur ermitteln. Die Ergebnisse fließen in eine Datenbank des Helmholtz Instituts und kommen dort der Arbeit von Klimawissenschaftlern und Biologen zugute.

Teebeutel werden auf einer Wiese vergraben. © NDR Foto: Laura Schlottke
AUDIO: Expeditionen ins Erdreich: Teebeutel vergraben (4 Min)

Qualität des Bodens ist Produktionsgrundlage

"Für uns als Landwirte ist der Boden besonders wichtig, weil das unser Standortfaktor und unsere Produktionsgrundlage ist, die über Generationen gepflegt werden muss", sagt Astrid Albers, Lehrerin für Bodenkunde an der Berufsschule Georgsanstalt in Ebstorf und selbst Landwirtin. Sie will nun also mit ihren Schülern anhand von Grün- und Rooibostee herausfinden, wie die Mikroorganismen unter der Wiese eines ortsansässigen Bauern in Altenebstorf arbeiten.

Bodenproben von 9.000 Standorten

Das Projekt heißt "Expedition Erdreich". In Deutschland haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer an 9.000 Standorten Teebeutel vergraben. Es sind mehr als 300 Schulen sowie eine Vielzahl an Privatpersonen beteiligt. In China und der Schweiz gibt es ähnliche Projekte. Dort werden allerdings Unterhosen mit möglichst wenig Kunstfasern vergraben.

Archiv
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 01.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Im Dunkeln löschen Feuerwehrleute unter Einsatz einer Drehleiter einen Brand in einem Anbau. © Hellwig TV-Elbnews Produktion

400.000 Euro Schaden nach Feuer in Rettungswache Winsen

Im Landkreis Harburg ist in der Nacht zu Sonnabend ein Brand an der Rettungswache ausgebrochen. Die Ursache ist unklar. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen