Stand: 28.10.2020 12:16 Uhr

EU-Mittel für den Verein Naturparkregion Lüneburger Heide

Heidehof © Nordtour Foto: Kirsten Ranf
Für die Naturparkregion Lüneburger Heide gibt es weitere EU-Gelder. (Themenbild)

Der Verein Naturparkregion Lüneburger Heide hat weitere 160.000 Euro an EU-Zuschüssen eingeholt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Mit dem Geld werden nachhaltige Projekte in der Region unterstützt. So bekommt der fünfte Ring des Heide-Shuttles für die Pilotphase von zwei Jahren 100.000 Euro. Der Ring bindet Ausflugsorte in den Samtgemeinden Amelinghausen, Gellersen und Ilmenau sowie in der Stadt Lüneburg mit ein. Die Gemeinde Bispingen bekommt 9.000 Euro für den Dora-Hinrichs-Kutschweg.

Weitere Informationen
Bus des Heide-Shuttle vor einer Wiese mit Schafen © Lüneburger Heide GmbH

Mit dem Heide-Shuttle zum Ausflugsziel

Von Juli bis Mitte Oktober verbinden vier kostenlose Buslinien die Orte der Lüneburger Heide mit Regionalbahnhöfen. (12.01.2019) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 28.10.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Einkaufswagen in einem Supermarkt © NDR Foto: Julius Matuschik

Raub auf Supermarkt in Scheeßel - beide Täter sind flüchtig

Am Dienstagabend haben zwei Unbekannte die Mitarbeiter eines Supermarktes gefesselt und die Tageseinnahmen erbeutet. mehr

Leerer Klassenraum © Fotolia.com Foto: Uolir

Zwei weitere Tage: Weihnachtsferien noch früher geplant?

Niedersachsen hatte den Ferienbeginn schon auf den 18. Dezember vorgezogen. Der Bund will nun eine weitere Vorverlegung. mehr

Bunte Säulen am Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen. © HeideRegion Uelzen e.V.

Jubiläum: Hundertwasser-Bahnhof vor 20 Jahren eröffnet

Der Bahnhof war anlässlich der Expo 2000 umgestaltet worden und ist laut der Stadt Uelzen noch immer ein Besuchermagnet. mehr

Das Lüneburger Rathaus mit dem Marktplatz davor. © picture alliance/DUMONT Bildarchiv Foto: Gerald Haenel

Stadtrat Lüneburg: "Jamaika"-Gruppe geplatzt

Das Bündnis aus CDU, FDP und Grünen ist zerfallen, weil es Streit um Sitze in Ausschüssen und Aufsichtsräten gab. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen