Stand: 11.05.2021 11:27 Uhr

Durch Lauenbrück hüpfendes Känguru: Besitzer gefunden

Ein Känguru hüpft auf einem Gehweg. © Polizeiinspektion Rotenburg
Nun ist klar, wem das durch Lauenbrück hüpfende Känguru gehört. Aber: Es fehlt jede Spur von ihm.

Nun ist klar, woher das in den vergangenen Tagen munter durch die Gemeinde Lauenbrück (Landkreis Rotenburg) hüpfende Känguru stammt: Laut Polizei gehört das exotische Tier zu einem Landschafts- und Gartenbaubetrieb. Der Halter ist demnach ein Mann, der ein männliches und ein weibliches Känguru besitze. Das Weibchen war ausgebüxt und sprang dabei über einen 1,80 Meter hohen Zaun. Zunächst war es durch die Gärten im Ort gehüpft - nun fehlt von ihm jede Spur. Allerdings will es die Polizei auch nicht aktiv suchen. Man suche ja auch keine entlaufenen Hunde oder Katzen, so ein Sprecher. Das sprunghafte Beuteltier einzufangen, dürfte aber auch schwierig werden.

VIDEO: Lauenbrück: Kängurudame "Energy" ausgebüxt (2 Min)

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.05.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Kundin übergibt ihren Impfpass und ein Covid-19 Impfzertifikat in einer Apotheke. © Picture Alliance Foto: Jörg Carstensen

Digitaler Corona-Impfnachweis: Hohe Nachfrage zum Start

Zunächst gab es jedoch technische Probleme. Vollständig Geimpfte können seit Montag den Schutz digital nachweisen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen