Stand: 18.01.2019 14:35 Uhr

Dschungelcamp-Fahrt: Erneut Prozess gegen Lehrerin

Im April muss sich erneut ein Gericht mit der Mutter von Dschungelcamp-Teilnehmerin Nathalie Volk befassen. Vor dem Verwaltungsgericht Lüneburg wird es diesmal um die berufliche Zukunft der Lehrerin gehen. Die Beamtin hatte ihre Tochter im Januar 2016 zum RTL-Dreh nach Australien begleitet, obwohl sie krankgeschrieben war. Die Landesschulbehörde will sie deshalb aus dem Beamtenverhältnis entfernen.

Lehrerin musste Geldstrafe zahlen

Sollte die Klage nicht abgewiesen werden, könnte es auch eine Zurückstufung, eine Kürzung der Bezüge, eine Geldbuße oder einen Verweis geben. Derzeit ist die 49-Jährige bei halben Bezügen vom Dienst suspendiert. Im Strafverfahren gegen die Lehrerin hatte das Oberlandesgericht Celle bereits im September die vom Landgericht Lüneburg verhängte Geldstrafe bestätigt und eine Revision verworfen. Die Lehrerin hatte sich nach Überzeugung der Richter eine Krankschreibung erschlichen, um ihre Tochter begleiten zu können. Ein Antrag auf Sonderurlaub war zuvor abgelehnt worden.

Weitere Informationen

Dschungelcamp: Gericht bestätigt Geldstrafe

Revision abgelehnt: Das Oberlandesgericht Celle bestätigt im Streit um die Dschungelcamp-Reise einer Lehrerin das Urteil der Vorinstanz. Die Pädagogin muss 5.400 Euro zahlen. (07.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 18.01.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:41
Hallo Niedersachsen

Lügde: Jugendamt stellt Mitarbeiter frei

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:20
Hallo Niedersachsen

Frühlingserwachen in Niedersachsen

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:26
Hallo Niedersachsen

Ein Stück Bauhaus: Das Fagus-Werk in Alfeld

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen