Stand: 19.03.2021 11:25 Uhr

Dollern: Mann stürzt vor S-Bahn und bleibt nahezu unverletzt

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen ane einem Zug.
Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten den Mann in Sicherheit.

Am Bahnhof Dollern im Landkreis Stade ist am Donnerstagabend ein Mann vor eine einfahrende S-Bahn gestürzt. Dabei hatte er unglaubliches Glück: Nach Angaben der Polizei fiel der 47-Jährige offenbar genau zwischen die Gleise, sodass er nicht schwer verletzt wurde. Die Feuerwehr rückte mit 50 Einsatzkräften an, um den Mann aus der misslichen Lage unter der Bahn zu befreien. Warum der 47-Jährige ins Gleisbett stürzte, ist noch unklar. Womöglich sei er betrunken gewesen, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 19.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Person hält einen Corona-Schnelltest in der Hand. © picture alliance/dpa/Fabian Strauch Foto: Fabian Strauch

Corona: Land überarbeitet Regeln zur Testpflicht

Für den Besuch von Einzelhandel und Gastronomie sollen künftig auch unter Aufsicht vorgenommene Schnelltests ausreichen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen