Stand: 13.10.2020 11:48 Uhr

Corona in Altenheim: Vier weitere Tote in Neu Wulmstorf

Ein Rollstuhl steht in einem Pflegeheim © Colourbox
In Neu Wulmstorf sind vier Bewohner eines Altenheims an dem Coronavirus gestorben. (Archivbild)

In Neu Wulmstorf sind in der vergangenen Woche vier Bewohner eines Alten- und Pflegeheims nach einer Corona-Infektion gestorben. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, seien die Verstorbenen zwischen 80 und 93 Jahre alt gewesen. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle in dem Heim im Landkreis Harburg laut "Kreiszeitung" auf sieben.

Mindestens 56 Infizierte in dem Seniorenheim

Ende September war es in dem Alten- und Pflegeheim zu einem größeren Infektionsgeschehen gekommen. Es sollen sich 46 von 124 Bewohnern sowie zehn Beschäftigte mit Corona angesteckt haben. Anfangs war das Virus nur bei einer Seniorin in einer Klinik festgestellt worden. Daraufhin seien alle Bewohner und Mitarbeiter getestet worden. Der Betrieb läuft inzwischen weiter - Besuche sind nicht erlaubt.

Weitere Informationen
Blick in den Flur eines Pflegeheims. © dpa

46 Corona-Infektionen in Altenheim in Neu Wulmstorf

36 Bewohner und zehn Beschäftigte sind mit dem Virus infiziert. Das Heim im Landkreis Harburg steht unter Quarantäne. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Corona: 616 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz über 60

Mit diesen hohen Corona-Fallzahlen verzeichnet das Land weiter einen starken Anstieg - und folgt damit dem Bundestrend. mehr

27.08.2020, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzt mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU, l) und Hamburgs Erstem Bürgermeister, Peter Tschentscher (SPD), bei einer Pressekonferenz im Kanzleramt.  Foto: Michele Tantussi

Corona-Ticker: Bund will Kontakte drastisch beschränken

Freizeiteinrichtungen sollen vorerst schließen. Das geht aus einer Beschlussvorlage für das heutige Bund-Länder-Treffen hervor. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona in Niedersachsen: Infektionszahlen steigen weiter

Immer mehr Landkreise in Niedersachsen gelten als Corona-Risikogebiet. Die Folge sind teils erhebliche Einschränkungen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 13.10.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Pflegefachkräfte in Schutzkleidung arbeiten auf einer Intensivstation (Themenbild). © picture alliance/Marcel Kusch/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona-Station: Im Klinikum Lüneburg sind alle Betten belegt

Sechs Bewohner einer Seniorenresidenz wurden eingewiesen. Jetzt sollen die Kapazitäten der Station erweitert werden. mehr

Vier beschlagnahmte Schusswaffen. © Polizeiinspektion Rotenburg

A1 bei Elsdorf: 31-Jähriger mit Waffen im Auto erwischt

Die Polizei fand bei einer Kontrolle drei Schusswaffen und ein Luftgewehr im Pkw. Der Fahrer hatte keinen Führerschein. mehr

Hände in Handschellen gelegt © Fotolia.com Foto: Gina Sanders

Brände in Stade: 56-Jähriger in Untersuchungshaft

Der Mann soll unter anderem für acht Pkw-Brände verantwortlich sein. Er war am Sonntag festgenommen worden. mehr

Abgeordnete sitzen hinter gläsernem Hygieneschutz im Plenarsaal des niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-Politik: Niedersachsens Landtag fordert mehr Einfluss

Ziel ist es, die Akzeptanz in der Bevölkerung für die Regeln zu stärken. Derzeit entscheidet die Landesregierung allein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen