Zwei Pflegefachkräfte in Schutzkleidung arbeiten auf einer Intensivstation (Themenbild). © picture alliance/Marcel Kusch/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona-Station: Im Klinikum Lüneburg sind alle Betten belegt

Stand: 27.10.2020 11:43 Uhr

Nach einem Corona-Ausbruch in einem Seniorenheim in Lüneburg sind die Kapazitäten auf der Infektionsstation im Städtischen Klinikum ausgeschöpft. Jetzt sollen fünf Intensivplätze geschaffen werden.

Laut Landesvorgabe musste das Krankenhaus bislang lediglich sechs Betten sowie ein Intensivbett für Corona-Patienten vorhalten, berichtet die "Lüneburger Landeszeitung" (LZ). Nun muss das Klinikum nachjustieren. "In einem ersten Schritt erweitern wir die Station um fünf Intensivplätze", sagte der Ärztliche Direktor Torsten Kucharzik der Zeitung. Die dafür notwendigen baulichen Veränderungen seien minimal. In einem nächsten Schritt könnten noch einmal 14 Betten für Corona-Patienten bereitgestellt werden.

Landkreis Lüneburg: Höchste Inzidenz seit Pandemie-Beginn

Im Landkreis Lüneburg hatte die Inzidenz am Montag mit 19 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche ihren höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht. Acht neue Fälle waren hinzugekommen. Am Dienstag meldete der Landkreis keine weiteren neuen Fälle. Die Sieben-Tages-Inzidenz lag bei 15,7. Einen größeren Ausbruch hatte es laut LZ in der Lüneburger Seniorenresidenz GBS gegeben. Sieben Senioren und ein Mitarbeiter seien an Corona erkrankt, zahlreiche weitere Tests standen am Montag noch aus. Sechs der betroffenen Senioren werden im Städtische Klinikum behandelt.

Weitere Informationen
Das St.-Josefs-Hospital Cloppenburg. © NDR Foto: Silke Rudolph

Cloppenburg: Acht Mitarbeiter von Intensivstation infiziert

Laut Landkreis ist unklar, wo sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. 80 Testergebnisse stehen noch aus. (16.10.2020) mehr

Eine benutzte OP-Maske liegt im Laub © picture alliance / SULUPRESS.DE | Torsten Sukrow/SULUPRESS.D Foto: Torsten Sukrow/SULUPRESS.D

Corona in Niedersachsen: Optimismus für Herbst und Winter

Gesundheitsministerin Behrens sieht eine gute Ausgangslage für die kommenden Monate. Dennoch sei weiter Vorsicht geboten. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Corona-Regeln richten sich nach Hospitalisierung, Inzidenz und Intensivbettenbelegung. Hier die aktuellen Werte. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.10.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Rentner sitzt in einem Rollstuhl in einem Gerichtssaal und berät sich mit seinem Anwalt. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Tragödie: 87-Jähriger gesteht Tötung seiner dementen Ehefrau

Er habe sich nicht mehr in der Lage gesehen, sie zu versorgen, sagte der erblindete Mann vor Gericht in Lüneburg. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen