Stand: 13.04.2021 11:09 Uhr

Corona: Lüneburg erweitert Testangebot

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen
In Lüneburg soll es mehr Möglichkeiten geben, sich auf Corona testen zu lassen. (Themenbild)

Die niedersächsischen Corona-Modellprojekte liegen auf Eis - auch in Buxtehude und Lüneburg. Die Stadt Lüneburg hat angekündigt, trotzdem die kostenlosen Corona-Schnelltests weitestgehend im geplanten Umfang anzubieten. Stationen dafür gibt es auf den Sülzwiesen, im Glockenhaus, auf dem ehemaligen Exerzierplatz und dem Marienplatz. Am kommenden Montag folgt noch eine vor dem Bahnhof. Zudem ruft die Stadt dazu auf, die Luca-App zu nutzen. Das Gesundheitsamt habe im Vorfeld des Modellprojekts eine Luca-Lizenz erworben und sei auf die Arbeit mit der App vorbereitet.

Weitere Informationen
Luca-App auf einem Mobiltelefon © neXenio/Luca-App

Corona: Mit der Luca-App schneller aus dem Lockdown?

Die neue App ist im ganzen Land im Einsatz. Sie soll bei der Kontaktnachverfolgung die Zettelwirtschaft ablösen. (08.04.2021) mehr

Eine behandschuhte Hand lässt eine Testflüssigkeit von einem zuvor durchgeführten Abstrich auf einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus tropfen. © dpa/picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Schnelltest-Zentren gehen nach und nach an den Start

Die ersten Angebote für kostenlose Corona-Tests in Niedersachsen gibt es in Peine, Hittfeld und in Vechta. (16.03.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 13.04.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte der Polizei laufen auf die Eingangstür eines Einfamilienhauses zu.

Bispingen: Mutter und Sohn getötet, Tochter wird vermisst

Am Sonntag ist der Lebensgefährte der Frau als Verdächtiger festgenommen worden. Er sitzt in Untersuchungshaft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen