Stand: 22.05.2020 11:37 Uhr

Buxtehude gründet Corona-Stiftung für Vereine

Die Altstadt von Buxtehude mit Fleet. © picture alliance / Petra Schumacher
Buxtehude will mit einer Stiftung die Arbeit gemeinnütziger Vereine und Institutionen in der Corona-Krise fördern. (Themenbild)

Die Stadt Buxtehude (Landkreis Stade) hat eine eigene Stiftung gegründet, um die von der Corona-Krise getroffenen Vereine und Institutionen zu unterstützen. Nach Angaben der Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt (parteilos) geht es dabei nicht darum, die öffentliche Hand zu entlasten. Vielmehr sollen zusätzliche Projekte und Maßnahmen gefördert werden. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, kommen die Spenden den gemeinnützigen Vereinen zu Gute. Die Bandbreite reiche von Tierschutz über Kultur und Kunst bis Sport. Wer Hilfe benötige, könne einen Antrag auf Zuschüsse stellen, so ein Stadtsprecher.

Weitere Informationen
Handball im Tornetz © picture-alliance / Sven Simon Foto: FrankHoermann/Sven Simon

Handballerinnen versteigern "letztes Hemd"

In der Corona-Krise unterstützen die Spielerinnen des Buxtehuder SV ihren Verein. Mit Trikotversteigerungen haben sie bereits mehr als 12.000 Euro eingenommen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 22.05.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte der Polizei suchen in der Nähe der A7 mit einem Metalldetektor nach Beweismitteln. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Waffe an A7 gefunden: Polizei sieht Verbindung zu Mordfall

Die Ermittler vermuten, dass es sich um die Tatwaffe handelt, mit der 2017 ein Mann in Visselhövede getötet wurde. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen