Auf einem Banner für eine Demonstration gegen rechte Vereinnigung steht "Nahtzihof Ausmisten".  Foto: Wilfried Manneke

Bündnis übergibt 41.000 Unterschriften gegen NPD-Haus

Stand: 07.07.2021 19:39 Uhr

Am Mittwoch haben Initiativen gegen Rechtsextremismus aus der Lüneburger Heide einen offenen Brief an Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) übergeben.

Vor dem Landtag in Hannover forderten sie Pistorius auf, ein NPD-Zentrum auf dem Hof Nahtz in Eschede im Landkreis Celle zu schließen. Fast 41.000 Menschen hätten den Brief online und auf Papier unterzeichnet, sagte Wilfried Manneke, Pastor im Ruhestand: "Wir sind der Meinung, das ist ein starkes Zeichen. Das bringt deutlich den Bürgerwillen zum Ausdruck."

Pistorius: "Eine Schließung nicht ohne Weiteres möglich"

"Wenn sich ein Hebel findet, dort zu intervenieren, werden wir das tun, mit den Mitteln des Rechtsstaates", sagte er, würdigte das Engagement der Initiativen und sicherte Unterstützung zu. Jedoch sei die NPD, in deren Besitz der Hof ist, nicht verboten und genieße als Partei in der Demokratie einen besonderen Schutz. "Ein Verbot, eine Schließung, ist so ohne Weiteres noch nicht möglich", sagte Pistorius.

Hof seit 30 Jahren Treff rechtsextremer Organisationen

Der Hof ist seit mehr als 30 Jahren ein Treffpunkt verschiedener rechtsextremistischer Organisationen. Dort kommen Neonazis etwa zu sogenannten Ernte- und Sonnwendfeiern zusammen. Die Initiativen gegen Rechtsextremismus aus der Region demonstrieren regelmäßig gegen diese Treffen, die nach ihrer Einschätzung auch der Vernetzung der rechten Szene dienen.

Weitere Informationen
Demonstrierende gehen auf einer Landstraße in Eschede im Kreis Celle um einen Aufmarsch von Anhängern der rechtsextremistischen NPD verhindert. © NDR

Initiativen wollen Aus für NDP-Hof bei Eschede

Gegner eines Zentrums von Rechtsextremisten im Kreis Celle haben Unterschriften gesammelt. Sie wollen, dass es schließt. (05.07.21) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 07.07.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Kontaktliste liegt auf einem Tresen in einem Restaurant. © picture alliance/dpa

Inzidenz steigt auf 51: Lüneburg verschärft Regeln

Ab Dienstag sollen in Stadt und Landkreis wieder strengere Regeln gelten. Vollständig Geimpfte sind davon ausgenommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen