Stand: 17.09.2021 16:16 Uhr

Brandserie in Holtorfsloh: Tatverdächtiger in U-Haft

Ein Auto steht in Flammen.
In den vergangenen Jahren soll der Tatverdächtige mehrere Autos in Brand gesetzt haben. (Themenbild)

Immer wieder haben in den vergangenen Jahren in Holtorfsloh (Landkreis Harburg) unter anderem Autos gebrannt - jetzt sitzt ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Der Mann aus der Gemeinde Seevetal war bereits am Donnerstag festgenommen worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 52-Jährige war in den Fokus der Ermittler gerückt, weil alle Brandorte in der Nähe seiner Wohnanschrift lagen. Begonnen hatte die Brandserie im November 2017. Der Mann schweigt bislang zu den Vorwürfen. Wegen Wiederholungsgefahr wurde er inhaftiert.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 17.09.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild warnt an einem Castor-Transport mit der Aufschrift "radioactive" vor radioaktiver Strahlung. © picture alliance Foto: Jan Woitas

4.800 Atommüllfässer zur Zwischenlagerung nach Gorleben?

Der Atommüll soll eigentlich ins Endlager Schacht Konrad gebracht werden. Dessen Inbetriebnahme ist aber umstritten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen