Stand: 04.10.2021 10:32 Uhr

Brand zerstört unbewohntes Reetdachhaus in Buxtehude

Feuerwehrleute löschen ein Reetdachhaus. © TV Elbnews
Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf das Nachbargebäude übergriffen.

In Buxtehude ist in der Nacht zu Montag ein leer stehendes Reetdachhaus in Flammen aufgegangen. Nach Angaben der Polizei konnte die Feuerwehr verhindern, dass die Flammen auf ein benachbartes Wohnhaus übergriffen. Das betroffene Haus brannte laut Feuerwehr bis auf die Grundmauern nieder. Der Schaden wird auf 300.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar. Rund 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz, die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Verletzt wurde niemand.

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 04.10.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Impfpass und ein Smartphone, auf dem die App CovPass läuft, liegen auf einem Impfzertifikat. © picture alliance/dpa/Stefan Puchner Foto: Stefan Puchner

LKA: Immer mehr gefälschte Impfausweise in Niedersachsen

Ein Nebeneffekt der Einschränkungen durch die Corona-Regeln? Im Land tauchen immer mehr der gefälschten Dokumente auf. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen