Stand: 27.10.2020 14:57 Uhr

Brände in Stade: 56-Jähriger in Untersuchungshaft

Hände in Handschellen gelegt © Fotolia.com Foto: Gina Sanders
Der Verdächtige ist in Untersuchungshaft. (Themenbild)

Gegen einen 56-Jährigen aus Stade ist Haftbefehl erlassen worden. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, soll er für mindestens acht Pkw-Brände in der Stadt verantwortlich sein. Die Polizei hatte den Mann in der Nacht zu Sonntag festgenommen. Nach Angaben eines Sprechers könnte er möglicherweise weitere Feuer in Stade sowie Horneburg gelegt haben. Die Ermittlungen dauerten an.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 27.10.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

"Bitte Abstand halten" steht an einer Weihnachtsmarkt-Bude auf dem Marktplatz. © dpa Foto: Philipp Schulze

Weihnachtsmärkte im Nordosten: Buxtehude setzt auf 2G

Auch Lüneburg, Uelzen und Stade wollen Weihnachtsmärkte veranstalten, diskutieren aber noch die Bedingungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen