Stand: 11.11.2021 12:38 Uhr

Blindgänger-Verdacht: Bahnverkehr in Niedersachsen betroffen

Bahngleise © picture alliance / dpa Foto: Friso Gentsch
Neben der Bahn sind auch Verbindungen der Unternehmen Metronom und erixx betroffen. (Themenbild)

Die Deutsche Bahn muss von Freitagabend bis voraussichtlich Montag früh um 5 Uhr die Gleise zwischen Hamburg-Hauptbahnhof und Dammtor außerplanmäßig sperren. Grund dafür ist, dass es im Rahmen von Modernisierungsarbeiten Hinweise auf mögliche Kampfmittel im Boden gegeben hat. Die Sperrung wirkt sich auch auf den Regionalverkehr in Nordostniedersachsen aus. So fahren Züge nach Cuxhaven nur von oder bis Hamburg-Harburg. Das gilt auch für Verstärkerzüge des Metronom. Außerdem fahren erixx-Züge aus Soltau nur bis Buchholz und umgekehrt.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 11.11.2021 | 13:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Nachdem eine Frau mit ihrem Auto in Stade in einen Supermarkt gefahren ist, ist ein Bereich im Supermarkt mit Absperrband versehen, Artikel liegen auf dem Boden. © Hellwig TV-Elbnews Produktion

82-Jährige fährt in Stade mit ihrem Auto in einen Supermarkt

Der Wagen zerstörte ein Schaufenster, beschädigte Regale und ein weiteres Fahrzeug. Die Frau wurde leicht verletzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen