Stand: 16.09.2021 06:33 Uhr

Betrugsprozess gegen Pflegedienst in Lüneburg vor Beginn

Ein Schild des Landgericht Lüneburg am Eingangsbereich. © picture alliance/dpa | Philipp Schulze Foto: Philipp Schulze
Gewerbsmäßiger Betrug: Ein Pflegedienst aus Bleckede soll bei Krankenkassen unrechtmäßig Leistungen abgerechnet haben. Ein Urteil soll im Dezember fallen. (Symbolbild)

Vor dem Landgericht Lüneburg beginnt heute der Prozess gegen zwei Inhaberinnen eines Pflegedienstes in Bleckede. Die beiden Frauen im Alter von 43 und 59 Jahren sollen laut Staatsanwaltschaft verschiedene Krankenkassen betrogen haben. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 160.000 Euro. Den Angeklagten wird gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen. Sie sollen in etwa 460 Fällen Leistungen abgerechnet haben, obwohl sie diese entweder gar nicht oder nicht ordnungsgemäß erbracht haben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass es den beiden Frauen darum ging, sich eine fortlaufende Einnahmequelle zu verschaffen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 15.09.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Hausschweine stehen in einem Stall. © picture alliance/ZB Foto: Patrick Pleul

Nach Schweinefund in Garrel: Otte-Kinast zieht Konsequenzen

Höfe von Landwirten, die in Niedersachsen ihre Tierhaltung aufgeben, sollen von Amtstierärzten kontrolliert werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen