Stand: 16.09.2021 06:33 Uhr

Betrugsprozess gegen Pflegedienst in Lüneburg vor Beginn

Ein Schild des Landgericht Lüneburg am Eingangsbereich. © picture alliance/dpa | Philipp Schulze Foto: Philipp Schulze
Gewerbsmäßiger Betrug: Ein Pflegedienst aus Bleckede soll bei Krankenkassen unrechtmäßig Leistungen abgerechnet haben. Ein Urteil soll im Dezember fallen. (Symbolbild)

Vor dem Landgericht Lüneburg beginnt heute der Prozess gegen zwei Inhaberinnen eines Pflegedienstes in Bleckede. Die beiden Frauen im Alter von 43 und 59 Jahren sollen laut Staatsanwaltschaft verschiedene Krankenkassen betrogen haben. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 160.000 Euro. Den Angeklagten wird gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen. Sie sollen in etwa 460 Fällen Leistungen abgerechnet haben, obwohl sie diese entweder gar nicht oder nicht ordnungsgemäß erbracht haben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass es den beiden Frauen darum ging, sich eine fortlaufende Einnahmequelle zu verschaffen.

Jederzeit zum Nachhören

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 15.09.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein auf Prävention im Bereich Internetkriminalität spezialisierter Polizeihauptkommissar sitzt im Landeskriminalamt Niedersachsen an seinem Arbeitsplatz. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Fake-Mails: Polizei ermittelt im Landkreis Harburg

Ein angeblicher Mitarbeiter der Kreisverwaltung fordert darin Auskünfte über die Wohnraumsituation der Adressaten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen