Stand: 21.11.2020 15:15 Uhr

Bargstedt: 41-Jähriger stirbt bei Autounfall

Ein Polizeiauto von vorne mit eingeschaltetem Blaulicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Ein Mann starb noch am Unfallort. (Themenbild)

In der Nacht auf Sonnabend ist ein 41 Jahre alter Mann bei einem Autounfall nahe Bargstedt (Landkreis Stade) tödlich verletzt worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam der Fahrer nach einer leichten Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte gegen einen Baum, der Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Eine zufällig vorbeikommende Autofahrerin bemerkte den völlig zerstörten Wagen und rief den Notruf. Rettungskräfte befreiten laut Polizei den Mann mit schwerem Gerät aus dem Wrack, konnten ihm aber nicht mehr helfen. Er starb am Unfallort. Die Straße war für mehrere Stunden gesperrt.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.11.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein gefülltes Glühweinglas steht auf einem Tisch. © imago/Westend61 Foto: Westend61

Lüneburg: Keine Getränke an städtischen Weihnachtsbuden

Hintergrund ist ein Streit mit dem Landkreis über das Hygienekonzept - weshalb die Eröffnung nun erst am Sonnabend ist. mehr

Blick von vorne auf die Autofähre Fanafjord, die zwischen Halhjem und Sandvikvag unterwegs ist. © imago images Foto: Schöning

Nächster Anlauf für Elbfähre Cuxhaven-Brunsbüttel

Im März soll der Fährbetrieb wieder aufgenommen werden. Die Betreiber glauben an den Erfolg - trotz vorheriger Pleiten. mehr

Ein Verdächtiger wird in Handschellen abgeführt. © dpa - Bildfunk Foto: Marcus Brandt

Zeven: Haftbefehl nach Attacke mit Auto beantragt

Der Beschuldigte soll nach einem Streit versucht haben, ein Ehepaar mit seinem Auto zu töten. mehr

Hamburgs Jordan Beyer (l.) und Hannovers Philipp Ochs beim Kopfballduell. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

Nordduell HSV gegen Hannover 96: Kleine gegen große Krise

Die Trainer der Zweitligisten reagieren unterschiedlich auf Sieglos-Serien: Thioune erhöht den Druck, Kocak redet sein Team stark. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen