Stand: 13.07.2020 12:56 Uhr

BGH bestätigt Mord-Urteil gegen Mann aus Winsen

Justitia-Statue © picture alliance/CHROMORANGE Foto: M. Stolt
Der Bundesgerichtshof bestätigte das Urteil des Landgerichts Lüneburg. (Symbolbild)

Das Urteil gegen einen 49-jährigen Mann aus Winsen (Landkreis Harburg) wegen Mordes ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof hat die Entscheidung des Landgerichts Lüneburg aus dem vergangenen Jahr bestätigt, sagte eine Sprecherin NDR 1 Niedersachsen. Der Familienvater muss nun eine lebenslange Haftstrafe verbüßen. Er hatte im Mai 2018 in Winsen seine getrennt lebende Ehefrau aus Eifersucht erstochen. Die beiden Kinder des Paares bekamen die Tat mit.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter der Spurensicherung hinter einem Swimming Pool. © NDR

Ehefrau erstochen? Mann aus Winsen vor Gericht

Ein 47-Jähriger muss sich vor dem Landgericht Lüneburg wegen Mordes an seiner Frau verantworten. Er soll sie erstochen haben, weil sie eine neue Partnerschaft in Betracht zog. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 13.07.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Verbrannte Bücher liegen vor dem zerstörten Fenster einer Schulbibliothek. © NonstopNews

Feuer in Schule: Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Ein Brand hat die Schulbibliothek in Selsingen im Landkreis Rotenburg zerstört. Die meisten Bücher sind vernichtet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen