Stand: 24.02.2020 14:26 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Auf Bekannten geschossen: Haft für 37-Jährigen

Bild vergrößern
Der 37-Jährige gab an, er habe die Pistole im Wald gefunden. (Themenbild)

Das Landgericht in Lüneburg hat einen Fliesenleger wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz zu vier Jahren Haft verurteilt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Der Vorwurf des versuchten Totschlags wurde fallen gelassen. Die Richter sahen es aber als erwiesen an, dass der 37-Jährige im August vergangenen Jahres nach einem Streit auf einen Bekannten geschossen hatte. Der Steckschuss aus einer Pistole konnte entfernt werden, das Opfer überlebte. Der Verurteilte hatte keinen Waffenschein. Die Pistole wollte er in einem Wald gefunden haben.

Jederzeit zum Nachhören
09:53
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

26.03.2020 17:41 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:53 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 24.02.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

06:20
Hallo Niedersachsen
02:45
Hallo Niedersachsen
02:00
Hallo Niedersachsen