Stand: 02.10.2018 19:24 Uhr

Alpha-E-Beirat verärgert über die Bahn

Der Projektbeirat des Schienenausbauprojektes Alpha E will die Zusammenarbeit mit der deutschen Bahn aufkündigen. Der Grund sind laut Beirat Pläne der Bahn für ein weiteres Gleis auf der Strecke zwischen Ashausen (Landkreis Harburg) und Celle, berichtet NDR 1 Niedersachsen. "Wir sind fassungslos", sagt Tostedts Samtgemeindebürgermeister und Beiratssprecher Peter Dörsam (Grüne). Das Vertrauen in die Zusammenarbeit sei gebrochen.

Bahn widerspricht dem Beirat

Die Bahn halte sich mit ihren neuen Plänen nicht an die Absprachen aus dem Dialogforum Schiene Nord. Dort war vor drei Jahren in Zusammenarbeit von Bund, Land, Kommunen und Bürgerinitiativen ein nur dreispuriger Ausbau für die Strecke erarbeitet worden, um den zunehmenden Güterverkehr nicht auf eine Bahnstrecke zu bringen, sondern auf mehrere im Norden zu verteilen. Dieser Vorschlag wurde dann in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen. Ein weiteres viertes Gleis bewirke nun genau das Gegenteil, befürchtet der Beirat. Er würde die Menschen entlang der Strecke zusätzlich belasten. Von den neuen Plänen der Bahn hatte der Beirat erst vor Kurzem von dem Unternehmen erfahren. Das Gremium fordert nun Stellungnahmen unter anderem vom Verkehrsministerium. Die Bahn hingegen widerspricht dem Beirat. Laut einem Sprechers ist keine weitere Trasse geplant, sondern es gehe darum, mögliche Trassenvarianten zu prüfen.

Weitere Informationen

Runder Tisch zu Alpha-E-Trasse geplatzt

Nach dem Aus für die Y-Trasse gibt es nun Streit um das Alpha-Konzept, das den Ausbau von Bahnstrecken vorsieht. Kommunen verweigerten am Mittwoch das Gespräch mit Bund und Bahn. (28.07.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 02.10.2018 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:59
Hallo Niedersachsen

Schneekanonen im Harz laufen auf Hochtouren

14.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:02
Hallo Niedersachsen

Nach Klinik-Aus: Bürger halten 200. Mahnwache ab

14.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:58
Hallo Niedersachsen

"Hand in Hand": Prominente am Spendentelefon

14.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen