Stand: 03.05.2019 21:07 Uhr

AfD-Landesparteitag auf Burg Seevetal fällt aus

Ein Blumentopf mit einer Deutschlandfahne steht auf einem Tisch, dahinter an der Wand das Logo der AfD © dpa Foto: Oliver Dietze
Auf Burg Seevetal wird es an diesem Wochenende keinen Parteitag der niedersächsischen AfD geben. (Themenbild)

Die niedersächsische AfD hat den für dieses Wochenende geplanten Parteitag im Landkreis Harburg abgesagt. Das geht aus einem Schreiben an die Mitglieder der Landespartei hervor, das dem NDR Fernsehmagazin Hallo Niedersachsen vorliegt. Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat in einem Eilverfahren einen Antrag der AfD abgelehnt, die Burg Seevetal als Veranstaltungsort nutzen zu können. Zuvor hatten bereits das Amtsgericht Winsen und das Landgericht Lüneburg eine Klage des AfD-Landesverbands abgewiesen. Der Parteitag sollte am Sonnabend und Sonntag stattfinden.

AfD ließ Frist zum Vertragsabschluss verstreichen

Vorausgegangen war der Absage ein Streit um einen Mietvertrag für den Veranstaltungsort. Den Vertrag sollte der AfD-Landesverband nach dem Willen der Gemeinde Seevetal bis zum 30. April unterzeichnen. Nach Angaben des Verwaltungsgerichts "erklärte der Landesverband sich frühestens am Abend des 2. Mai 2019 doch noch zu einem Vertragsabschluss zu den vorgegebenen Bedingungen bereit". Weil dies der Gemeinde aber zu kurzfristig gewesen sei, habe sie die Nutzung der Burg Seevetal für den Parteitag abgelehnt - zu Recht entschied das Verwaltungsgericht.

Großes Polizeiaufgebot für angekündigte Gegendemo

Ein Sprecher der Partei sagte NDR 1 Niedersachsen, die AfD sei juristisch unpräzise beraten worden und habe aus diesem Grund den Vertrag nicht unterschrieben. Zudem habe seien Partei die Vorgaben in dem Mietvertrag nicht akzeptieren wollen. Die Gemeinde hatte eigens für das Wochenende mehrere Hundert Meter Bauzaun aufgestellt, um die Burg Seevetal von Gegendemonstranten abzuschotten. Die Polizei hatte bereits mehrere Hundertschaften aus dem ganzen Land in Seevetal zusammengezogen, um mögliche Ausschreitungen zu verhindern.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.05.2019 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Grünbrücke von oben. Sie verbindet zwei große Waldstücke. © NDR Foto: Carsten Janz

Niedersachsen hinkt beim Bau von Grünbrücken hinterher

Viele der ursprünglich für notwendig erklärten Wildüberquerungen für Autobahnen wurden aus den Plänen gestrichen. mehr

Auf einer blauen Motorhaube steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Landkreis Lüneburg: Mann stirbt bei Autounfall

In Brietlingen war er laut Polizei am Freitagabend mit seinem Auto Ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. mehr

Mit einem Kartenleser am Eingang lässt sich 24/7 die Tür zum digitalen Dorfladen öffnen.
4 Min

Einzelhandel 2.0: Der digitale Dorfladen in Schnega

Im Sommer hatte das Lebensmittelgeschäft geschlossen. Dank des Engagements der Dorfbewohner wurde es wiederbelebt. 4 Min

Ein Formular zur Erhebung der Kontaktdaten liegt in einem Café auf einem Tisch. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Verstärkte Corona-Kontrollen in Niedersachsen am Wochenende

In mehreren Regionen gelten seit Kurzem strengere Regeln. Landkreise kündigen teilweise "empfindliche Strafen" an. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen