Stand: 12.11.2019 19:59 Uhr

89-Jähriger stirbt bei Unfall auf B75

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 75 bei Buchholz in der Nordheide (Landkreis Harburg) ist am Dienstag ein Mann gestorben. Vier Personen wurden schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei war ein 89-Jähriger am Mittag mit seiner Frau im Auto in Richtung Norden unterwegs. Zeugen hätten berichtet, der Wagen sei plötzlich in Schlangenlinien gefahren und in den Gegenverkehr geraten. Dort prallte er laut Polizei seitlich mit einem Auto zusammen, in dem zwei Frauen saßen. Ihr Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Pkw des 89-Jährigen kollidierte dann noch mit dem Auto einer weiteren Frau.

Möglicherweise medizinischer Notfall am Steuer

Die vier Frauen mussten von der Feuerwehr befreit werden, alle erlitten schwere Verletzungen. Der 89-Jährige konnte jedoch nicht gerettet werden, er starb noch im Fahrzeugwrack. Möglicherweise hatte ein medizinischer Notfall dazu geführt, dass er die Kontrolle über den Wagen verlor, so ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen dauerten an. Zwei Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswagen brachten die Frauen in Krankenhäuser. Die Bundesstraße wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 12.11.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:02
Hallo Niedersachsen
03:44
Hallo Niedersachsen
05:04
Hallo Niedersachsen