Stand: 17.02.2019 12:38 Uhr

70.000 tote Bienen in Salzhausen

Bienen müssen im Winter geschützt im Kasten sitzen, sagt Imkermeister Stöckmann. (Symbolbild)

Rund 70.000 Bienen sind nahe Salzhausen (Landkreis Harburg) erfroren und ertrunken, weil Unbekannte die Deckel von einem Bienenstand heruntergerissen haben. Das berichtet die "Landeszeitung" am Sonntag in ihrer Online-Ausgabe. 36 Deckel seien entfernt worden, so habe es in die Bienenstöcke hineingeregnet. "Die Bienen überwintern, indem sie sich eng aneinander schmiegen", erklärte Imkermeister Wolfgang Stöckmann der Zeitung. "Sie sitzen in einer Traube und tauschen regelmäßig durch, damit keines der Tiere auskühlt." Im Winter müssten sie trocken und geschützt sitzen, "deshalb kann man die Stöcke jetzt nicht erneut öffnen und nachschauen, was im Inneren los ist." Er müsse abwarten, bis die Außentemperaturen noch etwas ansteigen. Dann werde wohl das ganze Ausmaß sichtbar werden. "Diese Grausamkeit tut mir in der Seele weh", sagte Stöckmann der "Landeszeitung".

Ein Unfallbild auf einem kleinen Kamera-Bildschirm vor einem Bildmischer-Bildschirm. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Sonntag, den 26. Mai 2019.

3,12 bei 532 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 18.02.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

28:59
Hallo Niedersachsen
04:15
Hallo Niedersachsen
06:21
Hallo Niedersachsen

Ein Tag im Rollstuhl

Hallo Niedersachsen