Stand: 05.10.2020 09:00 Uhr

61-Jähriger steht wegen Sattelzug-Diebstahl vor Gericht

Auf einem Schild steht "Landgericht Lüneburg". © NDR
Vor dem Landgericht Lüneburg muss sich ein mutmaßlicher Sattelzug-Dieb verantworten. (Themenbild)

Vor dem Langericht Lüneburg muss sich ab heute ein Mann wegen schweren Bandendiebstahls verantworten. Das berichtet NDR 1 NIedersachsen. Der 61-Jährige soll sich vor drei Jahren mit anderen Männern zusammengeschlossen haben, um in der Region Sattelzugmaschinen zu stehlen. Der Angeklagte und seine mutmaßlichen Mittäter sollen in Visselhövede einen Sattelzug im Wert von 85.000 Euro entwendet und in einer angemieteten Halle in Munster die Kennzeichen ausgetauscht haben. Anschließend sei das Fehrzeug zum Verkauf ins Ausland gebracht worden. Bei einem weiteren Versuch hatte die Polizei den Sattelzug in Munster sichergestellt.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 05.10.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

Immer mehr Wölfe: Jäger fürchten um Akzeptanz

Die Bereitschaft, den Wolf zu akzeptieren, könnte in der ländlichen Bevölkerung demnach völlig verloren gehen. mehr

Passanten laufen durch eine Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Niedersachsen überschreitet erstmals kritischen Corona-Wert

Corona breitet sich im ganzen Land aus, nicht nur in Pflegeheimen und Schlachthöfen. Die Eindämmung wird schwieriger. mehr

Ein Güterwaggon hat einen Castor geladen. © NDR Foto: Thorsten Hapke

Castor-Transport: Göttinger Anti-Atom-Bündnis plant Aktion

Drei Tage will die Initiative auf den "unsinnigen" Transport hinweisen. Er soll kommende Woche in Nordenham landen. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor mehreren Einsatzfahrzeugen. © Nord-West-Media TV

Feuer in Horneburg verursacht 175.000 Euro Schaden

Laut Polizei war zunächst ein Auto in Brand geraten. Anschließend griffen die Flammen auf ein Reihenhaus über. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen