Stand: 09.09.2020 13:14 Uhr

5G-Ausbau: Bürgermeister mit Telekom unzufrieden

Ein Mann steht vor einem Plakat mit dem dem Schriftzug "5G". © picture alliance/dpa Foto: Boris Roessler
Im Landkreis Lüneburg haben sich zwei Bürgermeister mit der Art und Weise des 5G-Ausbau unzufrieden gezeigt. (Themenbild)

Bürgermeister aus dem Landkreis Lüneburg kritisieren, dass ihre Kommunen mit dem Mobilfunkstandard 5G ausgestattet wurden, ohne dass die Verwaltungen davon gewusst hätten. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Das schnelle Internet wird laut Telekom in ganz Niedersachsen ausgebaut, auch im Heidekreis sind die Funkmasten bereits nachgerüstet worden, hieß es auf Nachfrage.

Kritik an Kommunikation

Kritik äußerten die Bürgermeister aus Bleckede und Adendorf, Dennis Neumann (parteilos) und Thomas Maack (SPD). Er hätte sich einen intensiveren Austausch zwischen Telekom und Verwaltung gewünscht, sagte Maack. Die Bürgerinnen und Bürger hätten Fragen, die vorab geklärt werden müssten, sagte er. Die Telekom selbst gibt an, alle Verwaltungen per Email informiert zu haben.

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 07.09.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte der Polizei laufen auf die Eingangstür eines Einfamilienhauses zu.

Dreifach-Mord von Bispingen: Staatsanwaltschaft am Zug

Die polizeilichen Ermittlungen sind abgeschlossen. Ein Mann soll eine Frau und deren Kinder getötet haben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen