Stand: 28.08.2020 14:59 Uhr

35 Wolfsrudel leben in Niedersachsen

Ein Wolf mit vier Jungwölfen im Bayerischen Wald. © dpa-Picture Alliance Foto: D. & M. Sheldon
Die Zahl der Wolfsrudel in Niedersachsen ist weiter angestiegen. (Themenbild)

In Niedersachsen ist die Zahl der bestätigten Wolfsrudel auf 35 gestiegen. Diese Zahl hat die Landesjägerschaft jetzt mitgeteilt. Demnach sind aktuell sieben Rudel mehr gezählt worden als beim letzten Mal. Außerdem gibt es den Angaben zufolge drei Wolfspaare. Neue Rudel sind unter anderem in der Lüneburger Heide sowie im Landkreis Rotenburg gesichtet worden. Die Nachweise erfolgen in der Regel durch Aufnahmen aus Fotofallen.

Weitere Informationen
Ein Wolf steht in einem Tierpark. © dpa-Bildfunk Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Mehr Wolfsrudel, mehr tödliche Unfälle

Die Anzahl der Wolfsrudel in Deutschland hat zugenommen, Niedersachsen liegt auf Rang drei. Gleichzeitig sind im Untersuchungsjahr 2018/19 deutlich mehr tote Tiere gefunden worden. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 28.08.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Gutachter René Werner und Nils Heidelberg schauen sich mit einem Messgerät den Schimmelbefall an einer Badezimmerwand an. © NDR Foto:  Torsten Oestermann

Stadtteil Kaltenmoor: Wo der Schimmel zur Untermiete wohnt

Viele Mieter in dem Lüneburger Stadtteil klagen über das Problem. Vom Vermieter Vonovia fühlen sie sich allein gelassen. mehr

Eine Hand zeigt auf einen Sticker auf dem für das Volksbegehren Artenschutz mit einer Biene und dem Slogan "Vielfalt schützen, Zukunft retten" geworben wird. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Volksbegehren Artenvielfalt nun endgültig erledigt

Sechs Wochen nach Beschluss des Naturschutz-Pakets "Niedersächsischer Weg" ist die umstrittene NABU-Aktion vom Tisch. mehr

Das Industriegebiet Stade-Bützfleth vor den Toren Hamburgs liegt am seeschifftiefen Wasser und ist somit der ideale Standort für ein LNG-Terminal. © NORD-LUFTBILDER.de Foto: Martin Elsen

Geplantes LNG-Terminal: Stade macht Werbung in eigener Sache

Die Region macht sich für den Standort bei Wirtschaftsminister Althusmann stark. Wilhelmshaven ist aus dem Rennen. mehr

Jeanshosen © colourbox

Gericht: Miete für Modegeschäft trotz Lockdowns fällig

Die Betreiberin eines Ladens in Celle hatte das Geld einbehalten. Das Landgericht Lüneburg entschied für den Vermieter. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen