Stand: 17.03.2021 14:08 Uhr

16-jähriger Pizzabote in Buxtehude ausgeraubt

Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger
Die Fahndung nach den drei jungen Männern war laut Polizei bislang erfolglos. (Themenbild)

Drei Unbekannte haben am Dienstagabend in Buxtehude einen 16 Jahre alten Pizzaboten mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt. Laut Polizei war der Bote zu einer Lieferadresse bestellt worden. Dort lauerten ihm die drei Unbekannten auf: Einer der Täter schlug mehrfach gegen den Helm des 16-Jährigen und verlangte die Herausgabe aller Wertsachen. Der zweite Täter bedrohte ihn mit einer Schusswaffe. Der dritte habe sich nicht aktiv an dem Raub beteiligt, so die Polizei. Der Pizzabote übergab den drei jungen Männern sein Handy und sein Bargeld. Er erlitt einen Schock, blieb sonst aber unverletzt. Zurück in der Pizza-Filiale alarmierte er die Polizei. Die Fahndung nach den drei unbekannten Tätern sei bis zum Morgen ohne Erfolg verlaufen, so die Polizei.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 17.03.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Synagoge in Hannover (innenansicht) ein Davidstern im Vordergrund © NDR Foto: Julius Matuschik

Niedersachsen will jüdische Einrichtungen stärker schützen

Das sagte Innenminister Pistorius zu. Hintergrund sind befürchtete Übergriffe im Zusammenhang mit dem Nahost-Konflikt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen