Stand: 22.01.2013 17:15 Uhr  | Archiv

Hardliner Schünemann: Hart gefallen

von Stefan Buchen

Das hatte sich der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann sicher anders gedacht: 18 Jahre hat er bisher für die CDU als Abgeordneter im niedersächsischen Landtag gesessen. Mit dem endgültigen Wahlergebnis der Landtagswahl ist klar: Er muss seinen Platz räumen. Seinen Wahlkreis hat am Sonntag die SPD übernommen und über die Landesliste kann er auch nicht einrücken.

 

VIDEO: Hardliner Schünemann: Hart gefallen (5 Min)

"Harter Hund"

Uwe Schünemann ist als Innenminister als "harter Hund" bekannt. Kein Pardon, vor allem wenn es um Asylbewerber oder Flüchtlinge geht. Er hat Familien getrennt und Kindern ihre Mutter genommen und abgeschoben. Erst auf starken politischen Druck hin konnten beispielsweise die Familie Nguyen aus Vietnam und Gazale Salame aus der Türkei wieder nach Niedersachsen zu ihren Familienangehörigen zurückkehren.

Zuletzt hatte er auch in der eigenen Partei für diesen Kurs Gegenwind bekommen, musste sogar öffentlich Kritik aus den eigenen Reihen einstecken. Dementsprechend ist auch die Reaktion seiner Kritiker. Es sei noch nie so einfach gewesen, gegen Uwe Schünemann anzutreten und zu gewinnen, so seine SPD-Konkurrentin. Und die muss es wissen, hat sie doch fünf Jahre vorher noch den Kürzeren gezogen.

Seinen Job als Abgeordneter ist er jetzt los, sein Ministeramt bekleidet ab Februar ein Sozialdemokrat - und Uwe Schünemann? Er wisse zwar noch nicht was, aber er werde schon etwas finden, meint er.

 

Dieses Thema im Programm:

Panorama 3 | 22.01.2013 | 21:15 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

Kita-Steik © dpa Foto: Roland Weihrauch

Erneuter Warnstreik im öffentlichen Dienst am Mittwoch

Beschäftigte etwa in Braunschweig, Salzgitter und Langenhagen sollen die Arbeit niederlegen. Auch Kitas sind betroffen. mehr

Polizisten bewachen einen Zug mit Castoren. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Niedersachsen will Castor-Transport wegen Corona verschieben

Innenminister Pistorius hat sich in einem Brief an Bundesinnenminister Seehofer gewandt. Er bittet um erneute Prüfung. mehr

Ein Portraitfoto von Rolf Zick. © Presse Club Hannover e.V. Foto: Presse Club Hannover e.V.

Leibniz-Ring: Journalist Rolf Zick ausgezeichnet

Der 99-Jährige erhielt die Auszeichnung am Dienstag. Er sei eine unbestechliche Reporterlegende, so der Presse Club. mehr