Säulen stehen vor dem Eingang des Niedersächsischen Landtags. © NDR Foto: Julius Matuschik

Landtag debattierte über Zukunft der Schweinehaltung

Stand: 27.01.2023 11:41 Uhr

Für den Niedersächsischen Landtag ist am Freitag die erste Plenarwoche dieses Jahres zu Ende gegangen. Die Abgeordneten sprachen unter anderem über mögliche Unterstützung für die Ukraine.

Den Antrag hatte die CDU eingebracht. Konkret ging es um die Frage, wie die Bevölkerung vor Ort unterstützt werden kann. Zuvor hatte sich Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) einer Befragung stellen müssen. Sozialdemokraten und die Grünen wollten außerdem über die Zukunft der Schweinehaltung sprechen.

Das waren die Themen am Freitag

  • Befragung des Ministerpräsidenten
  • Erste Beratung: "Zukunftsprogramm Diversifizierung" - Wege aus der Krise in der Schweinehaltung: Höfe erhalten - neue Betriebszweige erschließen (Antrag der SPD und der Grünen)
  • Erste Beratung: Spezialisierte Anlaufstellen für Menschen mit Impfschäden einrichten und etablieren (Antrag der AfD)
  • Erste Beratung: Völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands verurteilen - Freiheitskampf des ukrainischen Volkes unterstützen! (Antrag der CDU)
  • Erste Beratung: Sprachkurse des Landes für Erwachsene voranbringen! (Antrag der SPD und der Grünen)

Das war der Landtag am Donnerstag

Weitere Informationen
Daniela Behrens steht bei einer Aktion für Solidarität für Einsatzkräft vor dem Landtag in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Nach Silvester-Angriffen: Rettungskräfte fordern mehr Schutz

Der Landtag diskutierte am Donnerstag über Maßnahmen. Gewerkschaften wünschen sich mehr Personal und schnellere Urteile. (26.01.2023) mehr

Das war der Landtag am Mittwoch

Weitere Informationen
Andreas Philippi (SPD) erhält seine Ernennungsurkunde zum Minister von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). © dpa-Bildfunk Foto: Michael Matthey

Vereidigt: Philippi Niedersachsens neuer Gesundheitsminister

Der 57-jährige Chirurg ist Experte für das Gesundheitswesen. Er kommt aus dem Bundestag nach Niedersachsen. (25.01.2023) mehr

Andreas Philippi (SPD) spricht bei der Landespressekonferenz. © dpa Foto: Michael Matthey

Daniela Behrens wird Niedersachsens neue Innenministerin

Andreas Philippi übernimmt das Gesundheitsressort von Behrens. Beide passen gut ins Team, sagte Ministerpräsident Weil. (25.01.2023) mehr

Die Reihenfolge und der zeitliche Ablauf können sich ändern.

Weitere Informationen
Abgeordnete heben bei einer Abstimmung während einer Sitzung vom niedersächsischen Landtag ihre Hand. © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Das war der Landtag im Dezember

Es war für die Abgeordneten in Niedersachsen die letzte Sitzung des Jahres. Es ging auch um die Razzia bei "Reichsbürgern". mehr

Das neue Landeskabinett von Niedersachsen steht vor dem Landtag. Von hinten links nach vorne rechts: Olaf Lies (SPD) Wirtschaftsminister, Christian Meyer (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Umwelt und Klimaschutz, Gerald Heere (Bündnis 90/Die Grünen), Finanzminister, Daniela Behrens (SPD), Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Falko Mohrs (SPD), Minister für Wissenschaft und Kultur, Miriam Staudte (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Boris Pistorius (SPD), Minister für Inneres und Sport, Kathrin Wahlmann (SPD), Justizministerin, Wiebke Osigus (SPD), Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und regionale Entwicklung Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, und Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen), stellvertretende Ministerpräsidentin und Kultusministerin. © Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt/dpa

Das rot-grüne Kabinett: Ministerinnen und Minister vereidigt

Die SPD stellt in der neuen niedersächsischen Landesregierung sechs Ministerinnen und Minister, die Grünen vier. (08.11.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.01.2023 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landtag Niedersachsen

SPD

CDU

FDP

Grüne

AfD

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/landtag/index.html