Das Rathaus von Lüneburg vom Marktplatz aus gesehen. © picture alliance / imageBROKER Foto: Siegfried Kuttig

Die Kommunalwahl im Nordosten: Stichwahlen

Stand: 23.09.2021 10:25 Uhr

Am Sonntag sind die Niedersachsen wieder aufgerufen, Ihre Stimmen abzugeben - nicht nur für die Bundestagswahl. Denn nach den Kommunalwahlen am 12. September stehen noch zahlreiche Stichwahlen an.

Weitere Informationen
Auf einem Schild steht: "Wahl-Lokal". © picture alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kommunalwahlen in Niedersachsen: Jetzt gehts ins Stechen

In vielen Kommunen erreichte kein Kandidat die absolute Mehrheit - am Sonntag fällt die Entscheidung. mehr

In Lüneburg geht eine Ära zu Ende: Der langjährige Oberbürgermeister Ulrich Mädge (SPD) hört aus Altersgründen auf. Wer folgt ihm nach? Die Grünen-Politikerin Claudia Johanna Kalisch hat bei den Oberbürgermeisterwahlen am 12. September die meisten Stimmen erhalten. Für einen Sieg im ersten Anlauf reichte es mit 33,7 Prozent aber nicht. Kalisch muss nun gegen den parteilosen Heiko Meyer in die Stichwahl - er kam auf 22,7 Prozent. Für die SPD schaffte es die parteilose Pia Steinrücke nicht in die Stichwahl. Sie lag mit 18,0 Prozent knapp hinter CDU-Bewerberin Monika Scherf (18,4 Prozent).

Wahlempfehlungen anderer Parteien

Eine Bildkombo zeigt die Kandidierenden für die Stichwahl in Lüneburg Heiko Meyer (parteilos) und Claudia Johanna Kalisch (Grüne). © Heiko Meyer/Claudia Johanna Kalisch
Heiko Meyer (parteilos) und Claudia Johanna Kalisch (Grüne) treten in Lüneburg bei der Stichwahl an. (Bildcollage)

Kalisch möchte ihren deutlichen Vorsprung aus der ersten Wahl verteidigen, vielleicht sogar ausbauen. Um das zu verhindern, müsste Meyer mehr Wähler der anderen Parteien für sich gewinnen. SPD und CDU haben keine offiziellen Wahlempfehlungen abgegeben, die SPD hat sich aber von Meyer distanziert. Die FDP hat sich für Meyer ausgesprochen, die Linke für Kalisch.

Stichwahl-Entscheidungen in Nord-Ost-Niedersachsen

An diesem Sonntag stehen auch in Nord-Ost-Niedersahsen etliche Stichwahlen an. Im Landkreis Lüchow-Dannenberg wird dabei eine neue Landrätin oder ein neuer Landrat gesucht. Hanno Jahn (CDU) und die parteilose Dagmar Schulz sind hier noch im Rennen. Schulz wird von den Grünen und der Bürgerliste unterstützt. Den ersten Wahlgang hatte Jahn mit mehr als zehn Prozent Vorsprung für sich entschieden. In einer der bevölkerungsreichsten Gemeinde Deutschlands, in Seevetal, treten Emily Weede (CDU) und Manfred Eertmoed (SPD) bei der Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters gegeneinander an. Wede hatte am 12. September mehr als 20 Prozent Vorsprung auf Eertmoed.

Wahlergebnisse finden

in

Entscheidung über Landrat im Landkreis Stade steht

Neuer Landrat im Landkreis Stade ist der frühere Generalsekretär der CDU in Niedersachsen, Kai Seefried. Der gelernte Tischlermeister setzte sich am Sonntag mit knapp 55,9 Prozent der Stimmen gegen den SPD-Bewerber Björn Protze durch. Der amtierende Landrat Michael Roesberg (parteilos), der den Posten seit 15 Jahren innehatte, war nicht mehr angetreten. Bernd Lütjen (SPD) bleibt Landrat im Landkreis Osterholz. Lütjen, der den Posten seit acht Jahren innehat, kam bei der Wahl am Sonntag auf 87,1 Prozent der Stimmen. Herausforderin Sabine Leidig von den Linken kam auf 12,9 Prozent.

Weitere Informationen
Ein Wähler wirft in einem Wahllokal, das im Klassenraum einer Schule untergebracht ist, seinen Stimmzettel für die Kommunalwahl in die Wahlurne. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kalisch oder Meyer: Wer macht das Rennen in Lüneburg?

Am 26. September entscheidet die Stichwahl um die Nachfolge von Lüneburgs Dauer-Oberbürgermeister Ulrich Mägde (SPD). mehr

Auch Landrat im Heidekreis ist bereits gewählt

Neuer Landrat im Heidekreis wird Jens Grote. Der für CDU, SPD, Grüne, BürgerUnionSoltau sowie Bürgerlisten aus Bad Fallingbostel und Walsrode angetretene Grote erhielt bei der Wahl am Sonntag 52,8 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer, der amtierende Landrat Manfred Ostermann (parteilos), erhielt 47,2 Prozent der Stimmen. Jens Grote ist seit 2016 Präsident der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen. Ostermann hatte den Posten seit 14 Jahren inne.

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift «Wahlraum» und ein Musterstimmzettel hängen am Zugang zu einer Grundschule, in der ein Wahllokal für die Kommunalwahl untergebracht ist. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kommunalwahl 2021: Wahlbeteiligung höher als vor fünf Jahren

57,1 Prozent der Wahlberechtigten in Niedersachsen gaben ihre Stimme ab. In vielen Kommunen kommt es zu einer Stichwahl. mehr

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 12.09.2021 | 19:30 Uhr

Kommunalwahl 2021

Ein Schild mit der Aufschrift «Wahlraum» und ein Musterstimmzettel hängen am Zugang zu einer Grundschule, in der ein Wahllokal für die Kommunalwahl untergebracht ist. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kommunalwahl 2021: Wahlbeteiligung höher als vor fünf Jahren

57,1 Prozent der Wahlberechtigten in Niedersachsen gaben ihre Stimme ab. In vielen Kommunen kommt es zu einer Stichwahl. mehr

Ein auf den Boden aufgebrachter Aufkleber mit der Aufschrift ·zum Wahlbüro· weist vor einem Gebäude der Stadtverwaltung auf den Weg zum Wahlbüro hin. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kommunalwahlen in Niedersachsen - der Überblick

Heute hat Niedersachsen gewählt. Hier gibt es alle Infos zu Ablauf, Kandidaten und Resultaten. mehr

Nachrichten zur Kommunalwahl 2021