Stand: 08.01.2018 15:07 Uhr

Zwei Unfälle auf A 2: Ein Toter, mehrere Verletzte

Bei einem schweren Unfall mit drei Lastwagen auf der A 2 ist ein Fahrer ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei hatte der 44-Jährige zwischen Lehrte-Ost und Hämelerwald ein Stauende an einer Baustelle übersehen und war ungebremst auf einen vor ihm stehenden Sattelzug gefahren. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren Lastzug geschoben. Sowohl der 44-Jährige als auch der 30 Jahre alte Fahrer des zweiten Lkw wurden in ihren Führerhäusern eingeklemmt. Der Unfallverursacher starb noch vor Ort, der 30-Jährige wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Die Autobahn wurde für vier Stunden gesperrt, der Verkehr staute sich auf zehn Kilometern Länge. Die Polizei schätzt den Schaden auf 300.000 Euro.

Zweiter schwerer Unfall bei Essehof

Ein weiterer schwerer Unfall auf der A 2 ereignete sich in Höhe Essehof, dabei wurden mehrere Menschen schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei besteht bei einigen von ihnen Lebensgefahr. Ein Kleintransporter war am Vormittag im fließenden Verkehr gegen einen rechts von ihm fahrenden Lastwagen geprallt und in die Leitplanke gefahren. Die A 2 in Richtung Berlin wurde daraufhin voll gesperrt.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 08.01.2018 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:29
NDR//Aktuell

Waldbauern protestieren gegen FFH-Richtlinien

11.12.2018 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:26
NDR//Aktuell

Verkauf der Marienburg liegt auf Eis

11.12.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell